18.01.2018

Ohne Moos nix los und der Wunsch nach ein bisschen Frühling

Hey ihr Lieben,

es ist ein Weilchen her, dass hier ein größer Post online gegangen ist.
Die Fotos sind schon lange geschossen und bearbeitet.....,
aber manchmal kreisen die Gedanken um andere Dinge, da kann man einfach nicht locker vom Hocker ein paar Zeilen verfassen.

So geht es mir momentan.... 
lauter unvorhergesehene Ereignisse, die nach einer Lösung suchen und noch nicht
in dem Topf sind in dem es richtig kocht.

Dennoch schiebe ich es nicht länger auf 
und ihr bekommt jetzt einfach viele Fotos.....
nicht ganz so viel Text und 
meine Frühlingsdekoration im Innenhof mit der ich mir wünsche das dieses graue Schmuddelwetter endlich ein Ende hat.



















Helleborus und jede Menge Moos, sorgen für Frühlingsgefühle.
Warm eingepackt in dem grünen Bett überdauern sie die kalten Tage,
Schnell gewundene Mooskränze kennt ihr ja schon aus diesem Post,
für mich ist Moos momentan das ultimative Dekomaterial.

Ein Waldspaziergang und voll ist mein Korb, ohne viel Aufwand.
Das satte Grün tut auch so richtig gut!












Nun habt ein schönes kommendes Wochenende.
Seid lieb gegrüßt

eure





11.01.2018

Zwischendurch.....

...... möchte ich euch kurz einmal Grüßen und
eine schöne restliche Woche wünschen.

Auf Instagram habe ich das Foto bereits hochgeladen,
aber alle Welt ist ja nicht auf Instagram.

Gestern habe ich die ersten Vögel gehört und es war traumhaftes Wetter mit Sonnenschein. Es war wie Balsam für die Seele.

Die Folge war ..... ich habe die ganze Winterdeko im Innenhof weggeräumt und der ähnelt momentan einem Schlachtfeld.

Aber ich bin bester Hoffnung, dass es heute genauso schön wird und dann geht es weiter.
Ihr werdet davon hören ;-).


Bis dahin habt es fein

eure 



06.01.2018

Eislicht-DIY und der Garten im Januar

Hey ihr Lieben,

na wie schaut es so aus? 
Habt ihr die Weihnachtsdeko schon weggepackt?
Sind schon die ersten Frühlingsboten eingezogen?

Ich muss gestehe, so eilig wie dieses Jahr hatte ich es noch nie.
Entweder liegt es am Wetter oder daran dass es wirklich schon die ersten Hyazinthen zu kaufen gibt.

Von mir aus könnte jetzt sofort März werden :-).

Jetzt dauerte es erst diesen grauen Januar lang und dann der noch grauere Februar.
Ich bin immer ganz froh, dass der Januar mit ein paar Geburtstagen und dem Fasching gespickt ist,
aber dann der Februar.... obwohl er der kürzeste Monat ist.... könnte er von mir aus.... wegfallen.

Bitte ihr Geburtstagskinder vom Februar nehmt es mir nicht übel ..... 
und ich kann es ja eh nicht ändern...... haha.

Nun gut ich bekomme das schon hin und der zweite Post ist soeben online.....
und ganz so grau schaut es auch nicht aus.











Ich habe aus einem Zufall heraus... Eiskuchen gebacken 
oder gefroren, sollte ich besser sagen.

Die alte Kuchenform war vom Regen vollgelaufen und es wurde vor einigen Tagen nachts ziemlich kalt  ..... tada.... 
schon war ein dekoratives Eislicht entstanden.

Die Aussparung in der Mitte der Gugelhupfform ist der ideale Platz für ein Teelicht,
man braucht nicht zwei Gefäße ineinander stellen und experimentieren....,
nein, diese Formen sind genau dafür gemacht!

Beim nächsten geplanten Versuch werde ich einige Zweige und Blüten in die Form geben,
das kommt bestimmt noch besser.

Und so wurde dann mal der erste Gartentisch im Januar gedeckt.
Noch etwas verhalten mit ein paar Zwiebeln und Christrosen.... die verheißen, was hoffentlich nicht ganz so lang auf sich warten lässt.

Nehmt Platz und verweilt ein wenig.....


.....Vögel sind noch nicht zu hören,
aber diese beschauliche Stille hat auch etwas für sich.

Ich wünsche euch einen guten Start in die 
zweite Januarwoche

bis denne

eure


04.01.2018

Willkommen 2018

Hallo meine Lieben,

ich wünsche Euch ein phänomenales und aufregendes neues Jahr.
Der vierte Januar ist heute schon.... , eigentlich ist man fast schon wieder im 
Alltagsmodus angekommen und vergisst den Neubeginn.

Ich starte mit einer Hyazinthenblüte, 
ganz passend, wie ich finde, für ein neues Jahr.

Ein Frühlingsbote mit vielen Knospen.
Dabei gibt es die Kleinen, die nicht so recht aus den Puschen kommen wollen, 
andere, die auf dem Weg zur Blüte erfrieren oder in ihrer Größe verharren.
Sie können den äußeren Einflüssen nicht trotzen.
Dann diese, die auf ihrem Weg vertrocknen, eine Durststrecke.....

.... und dann gibt es die herrlichen, die voller Farbe leuchtenden,
die, die dich mit ihrem Duft festhalten, die ihre volle Pracht gen Himmel strecken,
die, die voller Energie aufplatzen.

Ich wünsche Euch, dass möglichst viele Eurer Tage dieses Jahr so sind.


Willkommen 2018,
ich freue mich auf ein neues Jahr mit Euch und .....
lasst es uns angehen....

Eure




}, 10)