29.11.2017

Es beginnt die Zeit.........

Hey meine Lieben,

Sie ist kaum noch aufzuhalten, die Zeit........
die Zeit der gemütlichen Abende auf der Couch, 
die Zeit der Tees, die nach Nelke und Anis duften,
die Zeit des Zusammenrückens,
die Zeit zum Basteln und des Kranz Bindens,
die Zeit der Kerzen,
die Zeit, in der es drinnen anheimelnd geschmückt ist,
die Zeit, in der es draußen still wird,
die Zeit der kalten Nasen und des warmen Glühweins,
die Zeit von knisterndem Feuer im Ofen,
die Zeit der leckeren Plätzchen und der Pfefferkuchenhäuser,
die Zeit langer Nächte,
die Zeit für Weihnachtsmusik,
die Zeit, in der man Zeit zu den Dingen hat, die auf diese Zeit gewartet haben.

Genießen wir die auferlegte Pause des Jahres und freuen uns auf eine wundervolle Zeit.
















Und wie geht es euch?
Seid ihr schon im Wintermodus?

Ich bin bereits mitten drin. Der Adventskranz ist bereits gebunden und 
der Garten ist winterlich herausgeputzt, 
Gemütlichkeit ist jeden Abend Gesetz, na und Kerzenschein sowieso.

Plätzchen und Co...... , schauen wir mal.... meine Mama kann das recht gut und hier wird das nur eine Nachtschicht ...... mit unserem kleinen Energiebündel gibt es maximal einen großen Hefezopf mit Rosinen.

Aber egal!










Meine Lieben genießt die Zeit und macht euch keinen Stress!

Am Sonntag brennen wir die erste Kerze an und vielleicht schneit es ein wenig....
aber nur ein wenig ;-).

Es drückt euch ganz fest

eure 





25.11.2017

Schönes Wochenende & Dankeschön

Meine Lieben und Besten,

ich wünsche Euch ein schönes Wochenende.
Für die netten Kommentare im letzten Post bedanken wir uns.
Der Handwerker des Hauses hat sich sehr gefreut!


Macht es euch gemütlich bei diesem Wetter.

Es drückt Euch

die 


22.11.2017

Hof 9

Hallo meine Lieben,

es ist ja fast ein Jahr her, dass ich hier mal Fotos in Sachen Baubericht hochgeladen habe.
Zwar habe ich euch von meinem neuen Bauerngarten berichtet und zig Aufnahmen von Deko und so veröffentlicht, aber der Rest....... blieb nicht auf der Strecke.

Zu meiner Verteidigung:
Dieses Projekt fällt unter die Rubrik: Sisyphus und dauerte für mich als, na sagen wir Außenstehende, gefühlte Lichtjahre.

Irgendwann hatte ich nicht einmal mehr Lust Fotos zu schießen, weil ich so gar keine Veränderung wahrgenommen habe und dann wurden Fotos geschossen und diese in irgendwelche Ordner gepackt und jetzt finde sie nicht mehr ......


Es hat für mich einfach zu lange gedauert.

Na gut nun lange Rede kurzer Sinn.
Das Dach unserer Scheune wurde gedeckt,
mit alten handgestrichenen Ziegeln aus dem Jahr 1818, der darunter liegende Dachstuhl wurde ausgebessert und erneuert und die Rückseite zum Garten hin wurde mit neuen Aufschiebern (Verlängerung des Dachstuhles ) versehen. 
Eine neue Dachrinne hält nun das Regenwasser vom Gemäuer fern.








Jetzt denkt ihr wahrscheinlich: 
"Was für eine Welle....., Telefon, Firma, Kostenvoranschlag und los."

Nein, Denkmalschutz und wir sind leider nicht Rockefeller ...... that's the reality.

Es handelt sich hier um eine Dachfläche von 360 Quadratmetern,
das sind 13.680 Ziegel, die durch die Hände meines Mannes gingen,
denn dieser hat sich in jeder freien Minute auf dieses Dach gestellt,
weil eine andere Sanierung schlichtweg unbezahlbar geworden wäre.









Schon allein die Masse an alten Ziegeln.

Ein Großteil wurde von uns schon vorher zusammengetragen und jeder noch brauchbare auf dem Scheunendach gereinigt und wieder verwendet.

Dabei ging es strickt nach Nase ;-),
denn mit dieser hält der Ziegel auf dem Dach.

Ich konnte diesen Spruch beim Sortieren der Ziegel kaum noch hören......... .

Aber, was lange währt wird endlich gut und hier kommt das Resultat.
Das größte Kompliment nach der Fertigstellung war:

"Was, das Dach ist neu?"
Ja neu.....alt !






Und das war der letzte Ziegel, hiermit für immer festgehalten ;-).

FERTIG


Schön habe ich es uns trotzdem gemacht und ein bissel Dekokram schadet nie!
Ja selbst im größten Baustellenwust ist Platz für einen Blumentopf.

Damit sage ich für heute Tschüß,
fühlt euch gedrückt und geherzt

eure



Haaaalllllt, hier noch ein Vorher-Foto......





16.11.2017

Die Gewinnerin

Hallo ihr Lieben,

Fortuna hat in den Lostopf gegriffen und das Buch
"Frauen und ihre Gärten"
gewinnt 
Helena aus der Pfalz.

"Liebe Christin, wie immer herrliche Fotos, wie immer besondere Inspirationen, wie immer einfach schön. Du hast eine eigene naturverbunden Art der Dekoration, die ich sehr mag. Ich bin seit zwei Jahren Leserin in Deinem Blog und erwarte jeden Post mit Vorfreude. Auch dieses Buch kenne ich bereits und Du hast es trefflich beschrieben. Ich habe es einmal einer Freundin verschenkt und wollte es mir immer noch einmal kaufen. ..... Naja und jetzt versuche ich bei Dir mein Glück. 
Weiter so und viele Grüße aus der Pfalz sendet Dir Helena."


Bitte sende mir Deine Adresse an:
info.hof9@googlemail.com.
So kann sich gleich ein Paket auf den Weg machen kann.

Viel Freude damit!

Euch, ihr Kommentatoren danke ich für die Teilnahme und lieben Worte.




Eine angenehme restliche Novemberwoche.
Bei uns gab es schon den ersten Frost...........grrrrrrr.
Es wird halt Winter, gelle.

Es drückt und grüßt euch

eure


}, 10)