16.11.2017

Die Gewinnerin

Hallo ihr Lieben,

Fortuna hat in den Lostopf gegriffen und das Buch
"Frauen und ihre Gärten"
gewinnt 
Helena aus der Pfalz.

"Liebe Christin, wie immer herrliche Fotos, wie immer besondere Inspirationen, wie immer einfach schön. Du hast eine eigene naturverbunden Art der Dekoration, die ich sehr mag. Ich bin seit zwei Jahren Leserin in Deinem Blog und erwarte jeden Post mit Vorfreude. Auch dieses Buch kenne ich bereits und Du hast es trefflich beschrieben. Ich habe es einmal einer Freundin verschenkt und wollte es mir immer noch einmal kaufen. ..... Naja und jetzt versuche ich bei Dir mein Glück. 
Weiter so und viele Grüße aus der Pfalz sendet Dir Helena."


Bitte sende mir Deine Adresse an:
info.hof9@googlemail.com.
So kann sich gleich ein Paket auf den Weg machen kann.

Viel Freude damit!

Euch, ihr Kommentatoren danke ich für die Teilnahme und lieben Worte.




Eine angenehme restliche Novemberwoche.
Bei uns gab es schon den ersten Frost...........grrrrrrr.
Es wird halt Winter, gelle.

Es drückt und grüßt euch

eure


11.11.2017

Frauen und ihre Gärten & eine Verlosung

Hallo meine Lieben, 
heute habe ich gleich "drei Dinge" auf einmal für euch.
(Hört sich fast wie die Werbung für ein gefülltes Schokoladenei an.)

Aber so ist es. 
Ich war bei meiner lieben Inge im Garten,
hatte ein wundervolles Buch unter dem Arm, welches ich euch vorstellen möchte
und zur Feier des Tages ;-), 
könnt ihr das gute Stück gewinnen.

Eigentlich weiß ich gar nicht so recht, wo ich anfangen soll.....
drei Dinge..... Multitasking hin oder her.....
also ganz schlappe Überleitung.....

Die Buchvorstellung

Frauen und ihre Gärten

Hier braucht es nicht viele Worte, schon der Einband allein ist so ansprechend gestaltet, dass kein Gartenliebhaber widerstehen kann.
Ein großes Hardcover, das nicht auf polierte Hochglanzfotos setzt, 
sondern den Leser mit wundervollen gartennahen Aufnahmen von Elke Borkowski inspiriert.

Der Inhalt hält was der Einband verspricht, 
ein Augenschmaus.

 Dabei führt uns die Garten-Journalistin Katharina Hofmeister in die Gärten von vierzehn Gartengestalterinnen aus England, Deutschland, Niederlande, Belgien und Frankreich.
Jede Einzelne wird vorgestellt und verrät ihre Geheimnisse, Tipps und Herangehensweise, 
eine jeweilige Skizze des Gartens ist aufgezeichnet 
und dann die unzähligen herrlichen Bilder dazu..... traumhaft.

Man hat sofort eine Vorstellung von jedem grünen Reich und möchte eigentlich sofort mit der Umgestaltung des eigenen Gartens beginnen oder noch besser, 
man packt gleich die Koffer und zieht in einem der vierzehn Paradiese ein.

Ich kann hiermit versprechen, es findet sich für jeden Liebhaber ein passender Garten.

Ich habe erst im Nachgang die einzelnen Interviews der Gartenbesitzerinnen gelesen, 
da ich so gefesselt von den Fotographien der Gärten war. 
Detailliert und aufschlussreich konnte ich mir dann die Informationen über die 
 Kombinationen der Pflanzen und Farben, die Gestaltungselemente, die räumlichen Möglichkeiten, schlichtweg einfach, was das Gärtner-Herz begehrt, erlesen.

Ein faszinierend einnehmendes Gartenbuch, das in meinem Bücherregal nicht fehlen darf.
Es lädt ein zum Träumen, Schwelgen, Probieren, Umsetzen und letztlich zum Entspannen.

"Gärtnern bedeutet, fachlich kompetent mit dem Pinsel der Fantasie zu malen."

Dina Deferme
Der Romantische Garten













Und nun zum Garten

Dass der Garten von Inge für diese Buchvorstellung wie geschaffen ist,
brauche ich nicht extra zu erwähnen.
Die Fotos sprechen für sich.
Wenn es nach mir gehen würde, könnte Inge gleich ein eigenes Kapitel im Buch bekommen ..... zwinker.

Mit Buchs eingerahmte naturverbundene Wildheit, Ramblerrosen, Efeu, Kräuter 
und im Sommer jede Menge Mohn und Mageriten 
....... und die zeige ich euch noch !!!!! ..... im nächsten Jahr...... versprochen!!!!!

Trotzdem gibt es wieder etwas Neues zu entdecken. 
Die kleinen Hochbeete, die im Vorjahr die Kräuter eingefasst haben, sind zwei großen  Hochbeeten aus Eiche gewichen und mit ihnen kam ein original von Bernd aufgearbeiteter  Totemphal.

Eine andere einzigartige und schöne Komposition.

Ein Garten hält jedes Jahr Neuerungen für seinen Gärtner bereit 
und jedes Jahr kann man hier und da unerwartete Überraschungen in den Beeten entdecken oder ein neues Vogelpaar ist in den alten Baumstumpf auf der Obstwiese eingezogen oder die vorher noch nie gesehene blaue Holzbiene platziert sich plötzlich auf einer Blüte.

So ist es in Inges Garten, man kann sich einfach nur wohl fühlen und beeindrucken lassen.

Beste Grüße zu Euch und lieben Dank.














 ...... last but not least........

die Verlosung

Wenn ihr stolze Besitzer von diesem Füllhorn 
"Frauen und ihre Gärten" werden wollt,
habt ihr hier die Chance.
Hinterlasst einen Kommentar unter dem Post und ihr hüpft direkt in den Lostopf.

Wenn ihr dazu das Foto auf Instagram, eurem Blog oder Facebook teilt, 
bin ich total von der Rolle und würde mich riesig freuen.

Dicken Drücker und Bussi!



Der Gewinner wird im nächsten Post veröffentlicht.
Ich drücke die Däumchen!

Bis dahin eine gute Zeit

viele liebe Grüße

eure



08.11.2017

ganz nah......

Hey ihr Lieben,
zwischendurch regnet es an vernebelten Novembertagen und man muss schon genau hinschauen um der Natur momentan etwas abzugewinnen.

Ich bin so gar kein Novemberliebhaber und verkrümele mich lieber zu Billie Holiday im Häuschen, wühle ein wenig in den Weihnachtskisten, lese ewig liegen gebliebene Zeitschriften und genieße einen Milchkaffee.

Macht es euch auch gemütlich in dieser Jahreszeit!



Liebe Grüße und dann wieder etwas länger.....

eure


03.11.2017

Kränze im November

Hey Ihr Lieben,

es ist schon wieder November, in sieben Wochen ist Weihnachten und ich habe das Gefühl,
 der Tag hat zu wenig Stunden. 
Die Zeitumstellung tut dazu noch ihr Nötigstes.

Ich habe noch so meine Probleme mit der gemütlichen Zeit, 
da draußen noch jede Menge zu tun ist.

Man hortet und sammelt..... also zumindest ich, 
seit März tausend Dinge, die den Garten verschönern.
Ich finde immer den ein oder anderen neuen Blumentopf, eine alte Blechkanne, 
einen antiken Kronleuchter für den Apfelbaum, kleine Eisengestelle, 
hier und da ein wenig Dekoration und dann muss das im Herbst irgendwie verstaut werden. 
Die ganzen Blumentöpfe und die Möbel......
nerv, seufz, schnauf.

Und dann die empfindlichen Pflanzen, die müssen eingepackt werden, 
das Laub sinnvoll verteilt und der Rest entsorgt werden, 
der Bauerngarten umgegraben werden, 
einfach der ganze Garten muss winterfest gemacht werden......
und eigentlich hat der Herbst für den Gärtner die meiste Arbeit in petto.....
doppel seufz!

Nachdem ich davon die letzte Woche einen Großteil erledigt habe, 
mein Mann schon keine Blumen mehr in seinem Heizhaus verstauen kann, 
war ich im Wald spazieren.

Nicht nur spazieren, ich war kreativ unterwegs ;-) 
und dabei ist die neue Innenhof-Deko herausgekommen...... 
Ich weiß, die muss ich dann spätestens im Februar wegräumen, 
aber das ist irgendwie dann doch nicht so geballt, wie in den letzten Tagen.

Den Hagebuttenkranz habe ich im Vorjahr schon einmal etwas kleiner gewunden.
 In dieses Jahr kamen noch ein paar Mooskränze dazu.
Die sind so schnell gemacht, ihr nehmt einfach ein paar Strohrohlinge und bindet mit einem dünnen grünen Draht die frisch gesammelten Moosplatten darauf.... fertig.
Das ist eine ideale Basis für weitere Deko und wirkt so herrlich frisch in der herbstlichen Zeit.













Für diese Woche lege ich nur noch die Füße hoch.
Nächste Woche wird schon nicht gleich der Winter einbrechen...... ;-).
Der Genuss und die Pausen sollten nicht zu kurz kommen. 
Mein Körper hat die Bremse mit einem Schnupfen und Halsschmerzen eingelegt...... .

Wie gesagt, ich hoffe, es gibt nicht übermorgen Schnee und dann kommt der Rest auch noch.

Habt ein schönes Wochenende und bleibt gesund.
Es drückt euch 

eure




}, 10)