22.11.2017

Hof 9

Hallo meine Lieben,

es ist ja fast ein Jahr her, dass ich hier mal Fotos in Sachen Baubericht hochgeladen habe.
Zwar habe ich euch von meinem neuen Bauerngarten berichtet und zig Aufnahmen von Deko und so veröffentlicht, aber der Rest....... blieb nicht auf der Strecke.

Zu meiner Verteidigung:
Dieses Projekt fällt unter die Rubrik: Sisyphus und dauerte für mich als, na sagen wir Außenstehende, gefühlte Lichtjahre.

Irgendwann hatte ich nicht einmal mehr Lust Fotos zu schießen, weil ich so gar keine Veränderung wahrgenommen habe und dann wurden Fotos geschossen und diese in irgendwelche Ordner gepackt und jetzt finde sie nicht mehr ......


Es hat für mich einfach zu lange gedauert.

Na gut nun lange Rede kurzer Sinn.
Das Dach unserer Scheune wurde gedeckt,
mit alten handgestrichenen Ziegeln aus dem Jahr 1818, der darunter liegende Dachstuhl wurde ausgebessert und erneuert und die Rückseite zum Garten hin wurde mit neuen Aufschiebern (Verlängerung des Dachstuhles ) versehen. 
Eine neue Dachrinne hält nun das Regenwasser vom Gemäuer fern.








Jetzt denkt ihr wahrscheinlich: 
"Was für eine Welle....., Telefon, Firma, Kostenvoranschlag und los."

Nein, Denkmalschutz und wir sind leider nicht Rockefeller ...... that's the reality.

Es handelt sich hier um eine Dachfläche von 360 Quadratmetern,
das sind 13.680 Ziegel, die durch die Hände meines Mannes gingen,
denn dieser hat sich in jeder freien Minute auf dieses Dach gestellt,
weil eine andere Sanierung schlichtweg unbezahlbar geworden wäre.









Schon allein die Masse an alten Ziegeln.

Ein Großteil wurde von uns schon vorher zusammengetragen und jeder noch brauchbare auf dem Scheunendach gereinigt und wieder verwendet.

Dabei ging es strickt nach Nase ;-),
denn mit dieser hält der Ziegel auf dem Dach.

Ich konnte diesen Spruch beim Sortieren der Ziegel kaum noch hören......... .

Aber, was lange währt wird endlich gut und hier kommt das Resultat.
Das größte Kompliment nach der Fertigstellung war:

"Was, das Dach ist neu?"
Ja neu.....alt !






Und das war der letzte Ziegel, hiermit für immer festgehalten ;-).

FERTIG


Schön habe ich es uns trotzdem gemacht und ein bissel Dekokram schadet nie!
Ja selbst im größten Baustellenwust ist Platz für einen Blumentopf.

Damit sage ich für heute Tschüß,
fühlt euch gedrückt und geherzt

eure



Haaaalllllt, hier noch ein Vorher-Foto......





Kommentare :

  1. Liebe Christin,
    was für ein Wahnsinnsprojekt...
    Respekt!
    Das habt ihr großartig gemeistert. Darauf könnt ihr stolz sein.
    Ein bisschen Deko geht immer, wie wahr.
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christin,
    Wahnsinn, was für eine Arbeit. Das Sortieren der Ziegel dauert natürlich und dann auch noch sauber machen, die Mühe hat sich aber definitiv gelohnt, das Dach sieht toll aus und die alten Ziegel passen auch viel besser zur Scheune.
    Ich hätte diese Arbeit nicht machen können, ich bin nicht wirklich schwindelfrei und kriege schon vom Betrachten der Bilder kribbelige Füße.
    Die Deko ist übrigens sehr schön.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christin,
    dein Mann ist echt mutig! Hut ab vor so viel Einsatz. Das war ja ein Mamutprojekt. Aber du hast auch fleißig geholfen. Schön das nichts passiert ist.
    LG
    Susanne und Hans

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christin,
    wow, Ihr habt meinen Respekt und der Denkmalschutz kann mehr als zufrieden sein! Neue alte Ziegel, besser geht es nicht. Ich kann mir das Hochgefühl Deines Mannes beim letzten Ziegel so gut vorstellen. Uns geht es da wie Wolfgang, hoch droben auf dem Dach wird man uns nicht finden können.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christin,
    Alle Achtung. So viel Arbeit. Da kannst du stolz sein auf deinen Mann.
    Wahrscheinlich kommt da auch zwischendurch der Gedanke, dass es kein Ende nimmt.
    Aber es hat sich wirklich gelohnt.
    Wenn das mal fertig ist, das ist ein Traum.
    LG Marina

    AntwortenLöschen
  6. Toll! Ihr könnt wirklich stolz sein! Mit jedem Stück das voran geht, liebt man sein Eigentum doch noch ein bißchen mehr, oder?
    Mich hätte keiner auf das Dach bekommen... :-)
    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  7. Bravo! Mein Vater hätte an euch seine Freude gehabt, denn der war Denkmalschützer aus eigener Berufung, um landwirtschaftliche Gebäude früherer Zeiten zu erhalten. Ihr macht euch also verdient um die Geschichte eures Landstriches. Hoffentlich gibt es dafür auch mal Anerkennung statt nur blöder Bemerkungen...
    Allerliebste Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Wahnsinn!!!!
    mir ist ja bereits beim Anblick der Fotos schwindlig geworden, ich konnte selbst auf dem Gerüst unseres Hauses (Flachdach) keine 10min verbringen.
    umso mehr ist die Arbeit deines Mannes anzuerkennen - 360m² Dachfläche neu decken - einfach verrückt!
    PS: das mit den Ziegeln "schrubben" kenne ich auch - der kleine Sohn des Liebsten hat Dachziegel einer alten Scheune bekommen für das Decken seines Hauses - da haben wir tagelang nur geschrubbt ...... puh, ich darf gar nicht mehr dran denken
    eure Scheune ist ein Traum, echt!!!
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  9. Das Dach ist toll geworden! Unglaublich, welche Arbeit darin steckt! Ihr könnt, zurecht, stolz darauf sein! Man sieht Deinem Mann die Freude auch wirklich an, dass der letzte Ziegel verarbeitet ist!
    Deine Deko ist aber auch wieder der absolute Hit!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Christin,
    Ich freue mich sehr neues von eurem Hof lesen zu können.
    Hatte ich ehrlich gesagt in der letzten Zeit auch schon ein bisschen vermisst.
    Hut ab vor so viel Manpower!
    Da könnt ihr mächtig stolz drauf sein.
    Lg Vroni

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Christin,
    eine wunderschöne Scheune habt ihr da. Und das neue Dach war ja ein mega Projekt. Sieht aber wirklich super aus. Ich werde mal ein bisschen weiter bei Dir stöbern, denn es gefällt mir bei Dir.
    Ganz liebe Grüße
    TINA

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Christin,
    Projekte mit dem Denkmalschutz sind ja so eine Sache ...
    Habe das bei Freunden von mir miterlebt 😉
    Kompliment an Euch, das Ihr das selbst gemacht habt. So weiß man den Wert ganz anders zu schätzen.
    Seit stolz auf Euch 💕
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen

}, 10)