17.04.2016

.... neues vom Hof 9

Hallo ihr Lieben, kennt ihr mich noch? ;-)

Ich muss erst einmal den Staub vom Blog wischen.... es ist 10 Tage her, dass ich etwas gepostet habe.... geht gar nicht.

Die Zeit rast momentan an mir vorbei. Erst dachte ich, das wird total langweilig
und dann saust es nur so.

Ich bin aber momentan auch so schwerfällig und behäbig durch diese Murmel vor mir, möglicherweise brauche ich auch einfach länger für alles,
was ich sonst mal so nebenbei erledigt habe.

Und noch eine Nebenwirkung.... ich könnte ständig schlafen - ununterbrochen.
Sobald sich meine Füße in der gleichen Höhe wie mein Kopf befinden.....
"Gut's Nächtle",
egal zu welcher Tageszeit.

  
So, das Wetter wird besser und der Startschuss für 2016 ist gefallen.
Neue Hof 9 Projekte sind ins Auge gefasst worden und los geht es wieder.

Aber erst einmal eine kleine Entspannungspause auf meiner Bank.

Im vorigen Herbst habe ich den Versuch gestartet und 60 Osterglockenzwiebeln mit einer Spitzhacke vergraben. Ähm  5 davon, die restlichen 55 mein Göttergatte. 
Der Boden war so fest, ich hätte nie gedacht, dass jemals eine Narzisse zu sehen ist.
 Auf Sand gebettet, habe ich gehofft, dass sie mir den Frühling verschönern....
und schaue da :-))))):

Alle 60 Osterglocken recken ihre Blütenköpfe in Richtung Sonne.

Dieses Jahr werde ich den Kreis auf der Streuobstwiese noch verdichten und auch ein paar Tulpen und Krokusse dazwischen setzten. 

Renate Waas hatte in ihrem Post über Krokusse auch so eine hübsche Idee.
Schaut mal vorbei ;-).


  

Es war eine schöne Überraschung,
als ich mit dem Auto herangefahren kam und über dem Dorf,
 im Garten die gelben Narzissen habe leuchten sehen.

So, drehen wir eine kurze Runde mit ein paar Ecken,
die alle nach etwas Aufmerksamkeit und Pflege schreien.

Über den Winter schaut mein Pflaster furchtbar aus..... ja ich weiß, es ist eine Baustelle ;-).
Der Brunnen braucht neue Deko und das Gras muss gebändigt werden.



Die Hornveilchen vom Vorjahr haben sich ausgesät und jede Ritze genutzt.

Das satte Grün der Walzenwolfsmilch passt farblich perfekt zum Blau der Hornveilchen und zieht meinen Blick sofort auf sich.

Fast brachial nehmen sie ihre Position zwischen den Sandsteinritzen ein.
Jeder möchte der Hübschere sein, so scheint es.







 Vorm Keller wächst und gedeiht alles.
Hier muss ich nicht ganz so viel in Schuss bringen.

Ein paar Töpfe noch rechts und links vom Eingang und die Natur übernimmt den Rest.
So muss es sein. Zu jeder Jahreszeit etwas fürs Auge und wenig Arbeit ;-)......

Ja Arbeit.... da kommt das Stichwort, denn hier kommt das neue Projekt.

Ihr kennt den alten Stall noch aus diesem Post?

Als nächstes soll der Fußboden und die Decke erneuert werden.
Ja viel zu tun.... packen wir es an.

Ich halte euch auf dem Laufenden und dann gibt es Vorher-Nachher-Fotos.




So meine Lieben das war es mal wieder.

Halt! Ein dickes Dankeschön muss noch raus.
Ich habe nämlich gewonnen :-))))).

Bei Manu in ihrem Post vom März.
Der Gewinn ist angekommen und ich habe mich riesig gefreut :-)))))))).
Eine tolle Überraschung.

Nun aber, euch allen einen sonnigen Wochenstart.
Ich herze euch ganz lieb mit
vielen Grüßen

eure





Kommentare :

  1. Liebe Christin!
    Ich bin immer wieder von Deinen schönen Bildern und Eurem Hof begeistert! Ich bin sehr gespannt, was aus Eurem Arbeitsprojekt wird! Ich beneide Dich nicht um die viele Arbeit, doch wenn man erstmal anfängt, geht es dann nach meiner Erfahrung doch ganz gut und macht Spaß!
    Liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
  2. Du wirst doch nicht in diesem Stall mit herum werken???? Pass gut auf dich auf!
    Eine schlafreiche Woche!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-))))), Du wieder ..... Ganz wie meine Mama. Nein ich übernehme nur die Versorgung und Werkel ein wenig im Grünen. Ne schöne Woche
      Christin

      Löschen
  3. Ach was schöne Bilder wieder. Die sind einfach immer so toll. Die Idee mit den Zwiebeln einbuddeln hatte ich auch mal. Ist aber leider nicht wirklich wieder was gekommen.
    Ich wünsche dir weiterhin eine gute Zeit und mach öfter mal ne Pause.
    Christine aus der Pfalz

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christin!
    Wunderschöne Blumenbilder. Es ist so schön bei dir, aber bei der ganzen Arbeit solltest du die Pausen nicht vergessen.
    Alles Liebe für dich und deine Familie - Margit

    AntwortenLöschen
  5. Murmel vor dir? Was hab ich denn da verpasst? Auf jeden Fall sieht es super schön aus, wie die Natur bei euch um sich greift. Dir alles Gute und achte auf dich, wenn der Körper Schlaf braucht, dann zeigt er dir das auch an.
    Liebste Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Christin,
    da habt ihr euch aber eine Menge vorgenommen. Der alte Stall braucht wohl sehr viel Zuwendung.
    Deine Narzissenwiese gefällt mir sehr und die Hornveilchen sehen doch auch sehr hübsch aus in den Ritzen. Bei mir verbreiten die sich auch ganz fröhlich.
    Wenn dein Körper nach Schlaf verlangt, solltest du dem nachgeben. Deine kleine Murmel wird sicher noch für einige schlaflose Nächte sorgen ;-)
    Lass es dir gut gehen.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Christin, ich kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen - Deine Fotos sind wirklich jedes Mal so schön anzusehen. Ich mag Deine Posts total gerne. Ich wünschen Dir für die nächsten Wochen alles Gute.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  8. Alles gute für dich und die Murmel....:-) Wunderbar sieht das aus vor deinem Keller. ich liebe Mauerritzenblümchen....bei mir zeigen sie sich auch öfters in Form von Hornveilchen. Bei den Narzissen, die mit der Spitzhacke versenkt werden mussten, hatte ich gleich unseren steinigen Garten vor Augen. Schön sieht das schon aus.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  9. Die Wiese mit den Narzissen sieht einfach toll aus!!! Aber auch Dein Hof begeistert mich immer wieder aufs Neue!
    Was macht Ihr denn aus dem alten Stall? Auf jeden Fall sieht das nach sehr viel Arbeit aus!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Margit, es soll eine kleine Pension entstehen mit fünf Doppelzimmern. Was zum Urlaub machen..... da kannst Du dann einmal vorbei kommen ;-).
      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Oh, wunderbar,, eine Ferienpension lohnt sich sehr in der tollen Gegend...:-) LG Sigrun

      Löschen
  10. Liebe Christin,
    deine Osterglocken-Wiese leuchtet mich förmlich an!
    Das sieht prima aus!
    Überall suchen sich die Pflänzchen ihren Platz.
    Eine Pension?Kilingt aufregend und vielversprechend!
    Viel Spaß bei der Renovierung wünscht
    Kristin

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Christin,
    wie schön alles leuchtet und blüht. Es ist toll wie sich die kleinen Veilchen in allen Ritzen sprießen.
    Auf den Stall bin ich schon gespannt, ich bin total neugierig wie er einmal aussehen wird.
    Tu du aber bite langsam und kletter nicht zu viel auf der Baustelle herum.
    Ganz liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Christin,
    oh ich kenne das wir haben letzten Herbst 1000 Krokusse gepflanzt für unsere Bienchen.....
    Gab tatsächlich Muskelkater......
    Oh ihr habt ein ordentliches Projekt vor euch....ich bin gespannt...
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Christin!! Es sieht bei dir immer so toll aus. Man muß der Natur seinen Lauf lassen. Mir gefällt es auch sehr gut, wenn etwas wächst mit dem man gar nicht rechnet. Großes Projekt habt ihr vor Euch!! Bin schon sehr gespannt. Lg heidi aus salzburg

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Christin,
    ganz tolle Bilder zeigst du uns wieder. Ach, tut mir leid das ich so wenig zum kommentieren komme. Ich versuche aber zumindest immer mal rein zu schauen.
    Das mit den Osterglocken hat sich doch gelohnt. Das schaut so, so toll aus!
    Bei mir fliegt immer die Frühjahresbalkonbepflanzung raus in den Garten und das meiste kommt auch immer wieder. Freu mich dann auch immer ganz doll darüber.
    Bin gespannt, wie Eurer neues Projekt Fortschritte machen wird.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Christin,
    wie schön es bei dir ist.
    Wie kleine Lichter begrüßen die Narzissen,jeden der sich auf die Bank niederlässt. Die Arbeit, alle einzupflanzen, hat sich gelohnt. Es wirkt wunderschön.
    Auch die alten Fugen verschmelzen wieder mit der Natur. Verwunschen schöne Bilder. Bei euch gbt es in jeder Ecke etwas zu entdecken und es ist spannend eure Projekte zu verfolgen. Das Neueste ist wieder ein schöner Brocken. Aber ihr habt alles gut geplant und geht mit Freude ans Werk. Deshalb kann es nur gelingen. Jetzt leg nur öfters die Beine hoch. Wer weiß,ob es nachher so leicht geht:).
    Drück dich ganz lieb und wünsche dir eine feine Zeit,
    Manuela


    AntwortenLöschen

}, 10)