21.01.2017

Es war einmal vor langer Zeit.........

.... da habe ich voller Elan jede Woche gepostet.
Aber meine Lieben und Besten.... ich brauchte einfach mal ne Schaffenspause.

Es ist seit Wochen krach kalt,..... nix mit globaler Erwärmung ;-) und die Sonne 
lässt sich hier nur sporadisch ab und an mal blicken.

Ich hatte die absolute Nullbockphase!
Mein Elan reichte gerade mal dazu, einen heißen Kakao aufzukochen,
die Couch zu drücken, ein paar Zeitschriften zu lesen und gute Filme zu schauen.
Klar, gegessen habe ich natürlich auch etwas....haha.
Die Feiertagsfigur ist komplett erhalten geblieben. 
(so ein Mist auch  :-I)

Ich brauchte mal ein paar Tage ohne Laptop und ohne Fotoapparat,
an denen ich meine Seele baumeln lasse.

Ich habe mir gute Ideen durch den Kopf gehen lassen und Inspirationen gesammelt.
Und nune .......
geht es frisch ausgeruht weiter.

Also keine Panik, ich bin wieder online !







Am besten lässt es sich für mich durchstarten, wenn ich vorher klar Schiff gemacht habe.
Angefangen unter unserem Schleppdach,
das jetzt übrigens neu gemacht wird.....mehr dazu aber in einem anderen Post,
habe ich meinen Gartentisch auf Vordermann gebracht.

Als der nun chic und schön war, hatte ich auch Lust etwas zu werkeln.

Kleine Leckerbissen für unsere Gartenbewohner, die nicht in den Süden gezogen sind.

Ein Blaumeisenpaar wohnt in seinem Nistkasten.
Eine Amsel ist hinter dem aufgestapelten Holz zu Hause 
und jede Menge Spatzen hüpfen von Ast zu Ast.
Sogar ein Specht besucht uns ab und an und die frechen Elstern sitzen jeden Morgen neugierig auf dem Scheunenfirst.


Im Herbst gesammelte Kiefern- und Tannenzapfen sind nach einem Bad in
Palmfett in Gläser mit Vogelfutter getaucht worden.

An einem Faden aufgehangen, mit einem grünen Zweig und einer Hagebutte dekoriert, schmücken sie jetzt meinen Kronleuchter, hängen an einem rostigen Nagel 
oder liegen zum Anpicken einfach auf dem Gartentisch. 



Die übrigen Sonnenblumenkerne in das noch warme Fett geben
und warten, bis es fast fest geworden ist.

Dann in alte Ausstechformen, die auf einem Holzbrett liegen, schmieren und warten, bis es ganz fest geworden ist.

Mit einem Messer vorsichtig vom Holzbrett trennen und ebenfalls an einem Strick aufhängen.







Und jetzt warte ich mal auf die Piepmätze, ob sie die rostigen Herzen, Fische, Vögel, Bäumchen und Blumen gefüllt mit kleinen Köstlichkeiten 
finden.

Hübsch anzuschauen sind sie allemal.


Und nun meine treuen Lieben, das war es dann für heute.

Ich grüße euch, wünsche euch einen schönen Sonntag und eine nicht ganz so kalte Woche.

Es drückt euch 
eure 






Kommentare :

  1. Schön, dass Du wieder da bist und noch dazu mit so herrlichen Bildern!!! Ich kann Dich gut verstehen... habe mir sogar schon überlegt, meinen Blog “einzustampfen“... aber so ganz schaff ich das doch noch nicht!!! Mal sehen...
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christin
    Manchmal braucht es so eine Pause. Ich kenne das auch. Und man darf sie sich auch nehmen. Hier ist man niemandem Rechenschaft schuldig. Man stresst sich nur selbst so.
    Dein Vogelfutter sieht ganz toll aus und die Bilder davon gefallen mir sehr.
    Gute Nacht & morgen einen schönen Sonntag.
    Herzlichst
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Christin,
    das ist doch kein Beinbruch. Null-Bock-Phasen gehören dazu.
    Dein Vogelfutter sieht appetitlich und wirklich einladend aus. Berichte doch mal wieder davon, wie es von Deiner Gästeschar aufgenommen wird.
    Ich habe auch welches selbst gemacht, - das hängt nun schon seit Wochen unangetastet rum, genau wie das andere Futter im Vogelhaus. Während wir vergangenes Jahr zwei mal am Tag die Futterstellen auffüllen mussten, reicht es in diesem Winter locker 1x in der Woche. :-(
    VLG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine wunderbare Idee für die Vögel! Nicht nur praktisch, sondern auch richtig hübsch! Ich mag deinen Garten/Hof ja so, hab ich das schon mal gesagt? :-)
    Liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christin,

    ich glaube diese Phase hat jeder mal. Mir ging es nach Weihnachten
    auch so. Aber es ist doch auch völlig okay, es soll ja auch Spaß
    machen und kein Zwang sein. Dein Vogelbuffet sieht sehr einladend
    aus und die Idee mit den Zapfen ist megaschön und mal was anderes.
    Ich wünsche dir einen gemütlichen Sonntag.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen Christin! Habe dich schon vermisst!!! Es ist für mich schon ein Ritual mehrmals zu schauen, was in Hof 9 los ist. Es freut mich um so mehr, wenn du so viele Ideen zum Umsetzen hast und das wir daran teilnehmen dürfen. Bei dir ist es sooo schön zu jeder Jahreszeit!! Schönen Sonntag Lg Heidi

    AntwortenLöschen
  7. So eine Blogpause habe ich auch schon mal eingelegt, ja ich hatte mir damals sogar vorgenommen den Blog ganz zu schließen. Andererseits ist er mein Tagebuch in dem ich immer wieder nachschauen kann wann und was ich so alles erlebt habe.
    Das mit dem Vogelfutter selber herstellen nehme ich mir schon so lange vor, aber dann schiebe ich es so lange nach hinten bis der Winter vorbei ist. Dabei wäre es doch wirklich eine sinnvolle und nützliche Tätigkeit, wenn man schon bei diesen eisigen Temperaturen sonst nichts machen kann...

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen liebe Christin...oh jetzt bekam ich erst mal einen Schreck. Dacht schon du willst aufhören. Gut das dem nicht so ist...ich liebe deinen Blog. Und das man solche Phasen hat ist doch ganz normal. Du machst das schon richtig.Du hast immer soviele tolle Ideen und deine Bilder sind ein Traum.
    Ich füttere hier auch die Vögel, habe aber gemerkt das es deutlich weniger sind als letztes Jahr. Schade.
    Hier in der Pfalz haben wir heute morgen - 6 Grad aber mit Sonne. Ich denke da steht heute Mittag eine große Hunderunde an.
    Dir noch einen schönen Sonntag und bleib entspannt.❤️
    GVLG Christine

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Christin,
    es ist schön, dass Du wieder da bist! Das Vogelfutter sieht gut aus und bestimmt zieht es viele Vögel an.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.
    Loretta

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schön schaut das bei dir aus. Bin auch mal gespannt auf dem Umbau des Schleppdachs.

    LG, Katrin

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Christin,
    Alles im Leben hat seine Zeit ...
    Ruhepausen sollte man sich einfach gönnen, wenn man sie braucht.
    Deine Idee mit dem Vogelfütter finde ich sehr hübsch :-)
    Das macht sich richtig gut mit den Ausstechern.
    Her Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Christin, alles wieder so schön fotografiert und die Vögel freuen sich bestimmt über das Futter.
    Wenn der Blog nebenher läuft, gibt es einfach auch mal Zeiten, da gibt es nichts zu berichten und zu fotografieren. Leben 1.0 ist auch noch da. es soll Spaß und Freude machen und ich freue mich immer hier was zu lesen, ob jede Woche oder auch mit längerem Abstand - mir geht es auf meinen Blog genauso , man kann nicht dauerhaft kreativ sein. Also alles gut 😊
    LG Dani

    AntwortenLöschen
  13. liebe Christin,
    hin und wieder braucht man eine Pause, um sich wieder zu finden, um neue Motivation zu sammeln, um wieder mal Zeit für sich zu haben und auch um einfach mal allem zu entfliehen. Was hat man von jeder Woche bloggen wenn es keinen Spaß macht, man nicht mehr die Liebe und Hingabe weitergibt, na da mach lieber mal ne Schaffenspause und sammle dich - so hab ichs auch gemacht. und jetzt können wir wieder voll durchstarten :)
    <3 Martina
    ach ja und bevor ichs vergesse: die Vogelfutterstellen sind sooo niedliche - ich sammle auch schon fleißig alte Keksausstecher :)

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Kristin, das sind mal wieder so schöne Fotos und eine richtig geniale Idee! Eine Schaffenspause kann manchmal wahre Wunder wirken. Schön, dass Du wieder da bist.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Christin,
    ich kann dich vollkommen verstehen, so eine Pause ist ab und zu nötig und tut gut. Und nach so einer kleinen Auszeit macht es umso mehr Spaß wieder anzufangen. Deine Idee mit dem Vogelfutter in alten Keksausstechern finde ich klasse, da hast du dir wirklich viel Mühe gegeben :-) Danke für diese tolle Idee.
    Alles Liebe für dich,
    Anne

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Christin,
    manchmal braucht man eben eine Pause von diesem oder jenem. Aber wie Du uns zeigst, hast Du genug Ideen auf Lager, um uns nun wieder mit Posts zu erfreuen. Das Vogelfutter in aufgehängten Ausstechern finde ich ganz zauberhaft. Ich bin nur ganz ehrlich zu faul, das nachzumachen und hänge das Fettfutter einfach stumpf im ganzen Kilo in den Essigbaum. Sieht aber längst nicht so schön aus wie Deine Variante.
    LG Karen

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Christin,
    das Gute am Winter ist doch, dass man die Zeit dafür hat, sich auch mal eine Auszeit zu nehmen. Das Wetter ist nicht so dolle und nach draußen zieht uns wenig. Also was liegt näher, als es sich drinnen gemütlich zu machen.......... Und wenn danach wieder so tolle Projekte verwirklicht werden, ist es doch umso besser. Klasse Deine Deko im Garten. Sieht toll aus und lockt bestimmt die Vögel an.

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  18. Was für eine tolle Idee und schön festgehalten mit den klasse Bildern!
    Liebe Grüsse
    Michy

    AntwortenLöschen

}, 10)