21.10.2016

Ein Hausbaum und noch mehr Kastanien.........

 Hallo ihr Lieben,

hier kommt seit Ewigkeiten wieder ein Hof 9 Post.
.... Ja ich weiß.... ich poste immer unter Hof 9...., aber über den eigentlichen Hof 9 habe ich schon lange nichts mehr berichtet.

Da muss ich kurz, für alle die noch nicht von Beginn an dabei sind, aufklären:
Meinem Blog sollte ursprünglich ein Bautagebuch über unseren Fachwerkhof werden.
Ich poste momentan aber mehr aus unserem jetzigen zu Hause....,
da kann ich mich dekorationstechnisch besser austoben (keine Baustelle... reusper) und es gibt da auch jede Menge zu sehen.

Also habe ich schlichtweg alles, was mir Spaß macht in diesen Blog gepackt.
  
  
Nun.... nicht, dass wir dieses Jahr nicht gewerkelt haben....
(mehr in einem folgenden Post),
aber durch mein "über'n Gartenzaun-Projekt" habe ich ja die Nette und Eumel kennen gelernt und Nette hat ja einen grünen Daumen in Sachen Bäume.... und so kam es,
dass eine ca. 14 Jahre alte Kastanie aus dem Schloss in Blankenhain 
nach vielen Jahren bester Pflege bei Nette ein neues zu Hause suchte.

Keine Frage ....., obwohl die Miniermotte die Rosskastanien hier in der Umgebung auch nicht verschont, konnten wir hier nicht "nein" sagen.

Das sollte einfach so sein und wir hatten ja eh noch keinen Hausbaum, der für solche Höfe typisch ist, gepflanzt.

Gesagt getan, in einer Hauruckaktion wurde am Tag später das gute Stück abgeholt und in seine neue Heimat gebracht. 

  
  




Der Platz war rasch bestimmt und umgehend ein Bagger zum Ausheben des Pflanzloches organisiert.



Schneefangrundhölzer dienten für den doch recht großen Baum als Stütze.
Geschätzte 7 Meter wollten wieder in den Boden
und mit ein paar fleißigen Helfern war alles an einem Tag über die Bühne gebracht.


Es ist übrigens ein herrliches Gefühl, einen Baum zu pflanzen.
Besonders eine doch so große, geschichtsträchtige Rosskastanie.

Ich hoffe und wünsche mir, dass es ihr bei uns gefällt und sich ihre Wurzeln ausbreiten.
Ich möchte im Frühjahr die Bienen in ihren Blüten summen hören.
Ich möchte Kastanien sammeln und ja,
ich möchte auch im Herbst das Laub zusammen rechen. 

Hauptsache sie wächst und gedeiht!

Schon jetzt ist es ein angenehmeres Bild, wenn dieser stattliche Baum diesem großen Giebel ein wenige die Präsens nimmt.


Naja und ich wäre ja nicht ich, wenn nicht auch ein wenig Deko dabei ist.

Aus Kastanienfrüchten und Blättern ist ein hübsches Herbstwindlicht geworden.  

Ganz simpel habe ich mit einem Gummiband um ein Glas
die bunten Blätter befestigt und die langen Stiele abgeschnitten.

Kastanien, die noch in ihrer Schale liegen, wurden mit silbernem Basteldraht umwickelt und diese dann mit einem silberfarbenem Herz am Glas befestigt. 

Kupferfarbener Draht schaut auch recht gut aus.... ich hatte nur leider nicht mehr genug in meinen Vorräten.
  

   




So und nun schließe ich für heute.

Sammelt noch ein paar dieser Herbstfrüchte, es gibt dieses Jahr besonders viele.
Wir haben ein sogenanntes Mastjahr.

Ich freue mich wie immer über euren Besuch.
Danke für die lieben Kommentare.... ich bin momentan etwas nachlässig, was meine eigenen betrifft.

Fühlt euch alle lieb gedrückt und geherzt, eine nicht ganz so verregnete, bunte Herbstwoche

eure














Kommentare :

  1. Liebe Christin,
    deine Kastaniendeko gefällt mir richtig gut. Mir gefällt so eine natürliche Deko immer. Toll dass ihr jetzt eine eigene Kastanie habt. Wow, so ein großer Baum, ich drücke dir die Daumen dass alles gut anwächst. In Zukunft musst du nicht mehr weit gehen um Kastanien zu sammeln.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Toi, toi, toi das dieser tolle Baum gut anwächst, und du dann nächstes Jahr das Laub zusammenrechen darfst. Ich mache das auch sooo gerne.
    Wunderschöne Bilder und dein Deko so wie ich sie mag. Natürlich.....❤️
    GVLG und ein schönes Wochenende wünscht dir Christine aus der Pfalz

    AntwortenLöschen
  3. Toll dass ihr so viel Platz für eine Kastanie habt! Das ist schon ein Hingucker, auch wenn er noch relativ klein ist. Schade nur dass fast alle Kastanien von der Miniermotte befallen sind, hier in unserm Schlosspark findet man auch nur noch Bäume mit fleckigen Blättern :-(

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christin,
    ein toller neuer Platz, für einen wunderbaren Baum.
    Er wird sich sicher bei euch wohlfühlen und ein stattlicher Haus-Hofbaum werden.
    Unser Bäumchen,dass wir selbst aus einer Kastanie gezogen haben, ist erst 2,5m hoch und steckt noch in den Kinderschuhen.
    Früchte hatte er noch nie, doch ich freue mich jetzt schon auf die glänzenden, braunen Geschöpfe.
    Wünsche dir ein herrliches Herbstwochenende.
    Alles Liebe, Manuela

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christin,
    so einen großen Baum zu verpflanzen ist schon eine Herausforderung. Ich hoffe, dass er sich am neuen Platz wohl fühlt und gut anwächst.
    Deine Deko ist wie immer toll. Die Kastanien mit Draht zu umwickeln ist eine klasse Idee. Das sieht richtig gut aus.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  6. liebe christin,
    ich weiß nicht was ich da schöner finde ;) das fachwerk oder den baum :) bei solchen ausblicken hüpft mir mein herz... absolut wunderschön! und die bäume - ich glaube sie haben eine seele, diese aura die sie ausbreiten, das kann ja gar nicht von nichts kommen.
    ganz viele liebe grüße von aneta

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Christin,
    na da sehe ich dich schon vor meinem geistigen Auge im nächsten Herbst Kastanien sammeln unterm Baum :)
    So einen Baum würde ich mir bestimmt auch pflanzen,wenn es ginge!
    Die Idee mit dem Kerzenglas ist auch super!
    Ganz liebe Wochenend-Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christin,
    einen so großen Baum umpflanzen ist nicht einfach, da habt ihr viel Arbeit gehabt. Wir haben auch einige große Bäume im Garten. Die haben wir aber nicht selbst gepflanzt, die waren schon da. Wir selbst haben nur wesentlich kleinere Bäume in den Garten gesetzt. Zwei Sicheltannen zum Beispiel.
    Ich denke, ihr werdet an dem Baum noch viel Freude haben und hoffe, das er anwächst.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Christin,
    für mich sind deine tollen Bilder mit den vielen Anregungen ein richtiges Geschenk, deshalb ist es nicht schlimm, dass du nicht zum Kommentieren kommst. Ich drück die Daumen, dass die Kastanie anwächst. Einen tollen Platz hast du ihr ausgesucht. Wir haben eine Birke als Hausbaum, die ich nicht missen möchte. Das Laubfegen nehme ich sportlich. Andere rennen ins Fitneßstudio:)
    LG Grit

    AntwortenLöschen
  10. Ich wünsch eurer Kastanie alles Gute und das sie ein schöner gesunder stattlicher Baum wird!
    Deine Deko ist Zucker!
    Lg Dani

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Christin,
    ich könnte mir keinen besseren Platz vorstellen für den Baum, das ist super.
    Ich sehe ihn schon voller Pracht. Er passt perfekt an diesen Ort.
    Schöne Woche Gruß Ursula

    AntwortenLöschen
  12. Kastanien sind tolle Bäume! Und der Platz bei Euch einfach perfekt! Allerdings für "normale" Gärten einfach zu groß! Bei uns wurden erst wieder ein paar alte Kastanien gefällt, die zu einem ehemaligen Biergarten gehörten. Diese Baulücke muss "nachverdichtet" werden (wenn ich sowas schon höre)! Es ist so schade!
    Deine Kastaniendeko gefällt mir übrigens auch sehr gut!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Christin, Kastanien sind super. Bei uns in der Gegend gibt es aber fast keine mehr wegen besagter Motten und Pilze. Leider! Vielleicht finde ich bei einem der nächsten Herbstspaziergänge doch noch ein paar Früchte.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Christin,
    ich drück die Daumen, daß die Kastanie anwächst!
    Kastanien sind tolle Bäume und ihr habt 'nen super Platz gefunden!
    Toll ist auch dein Windlicht mit Kastanie!
    LG Andrea

    AntwortenLöschen

}, 10)