30.10.2016

über'n Gartenzaun geschaut .....

....... zu Inge und Bernd.

Hallo meine Lieben, bevor das Schauspiel des Herbstlaubes vom wilden Wein fast vorbei ist, habe ich, wie versprochen, noch einmal meine Kamera eingepackt und habe diesen traumhaften Garten fotografiert.

Den Anfang meines Rundgangs kennt ihr ja bereits aus diesem Post. 
Heute kommt das phänomenale Ende im Farbspiel des Herbstes.

Unglaublich, wenn ich mir die Fotos von vor 6 Wochen anschaue.
Was die Natur zwischenzeitlich so los gelassen hat ;-).

Die Aufnahme an der Scheune vorbei kann man eins zu eins vergleichen.....,
aber nun genug..... wir legen los.





 Was denkt ihr, was kommt?

Ein romantisch klarer, fast parkähnlicher, sehr strukturierter Garten.
Hochbeete, Buchshecken, Ramblerrosen, die ich im nächsten Jahr definitiv noch einmal in voller Blüte knipse und jede Menge Kräuter.

Alles hübsch angelegt um ein Zentrum, in dessen Hintergrund diese tolle Holzhütte steht.

Dieses echt durchdachte Häusle ist eine versteckte Garage und Holzunterstand in einem.
Super Sache, um all so Krims und Kram auf eine praktische und zugleich sehr passende Art in den Garten zu integrieren. 


  

Die Hochbeete waren eine Idee, um die hungrigen Schnecken in der angrenzenden Wiese
im Zaum zu halten.

Hier gedeihen Kräuter in Hülle und Fülle,
die bei Inge und Bernd zum Kochen verwendet werden.

"Ich könnte mir diese nie kaufen, so oft verwende ich die verschiedenen Sorten in der Küche....
und dazu kommt noch die Frische....."

Lauch, Thymian, Oregano, Dill, Liebstöckel, Rucola und  .... und .... und ..... umrandet von Holz mit einer Blechkappe.

Ein unvergleichlicher Kräutergarten und mal keine Kräuterschnecke ;-).

 
  
 




Und hier habt ihr das gute Stück schon gesehen.....

Der Wellnessbereich ;-) im Garten - ein Jacuzzi aus Holz,
der sich so schön in das Gesamtkonzept einfügt.

Ich glaube ich würde meine Badewanne abschaffen, wenn ich so ein Teil in so einem Garten hätte.


    
Besser kann man einen Tag nicht ausklingen lassen,
 als hier am Abend bei einem Gläschen Rotwein unter Sternenhimmel, bei Grillengezirpe. 

 Oder ?




Ist euch aufgefallen, dass hier säulenartig Efeu und Rosen in den Himmel wachsen?
Bernd und Inge hatten früher einmal Schafe.
Der Garten musste deshalb durch einen Zaun abgegrenzt werden.
Was macht man, wenn man keine Schafe mehr hat?
Man entfernt ihn und zweckentfremdet die Zaunpfeiler zu Obelisken
für Ramblerrosen und Efeu.
Diese simplen und doch so wirkungsvollen Ideen, auf die ich hier immer wieder treffe, finde ich besonders erwähnenswert.
Man muss gar nicht um zwanzig Ecken denken, um etwas Besonderes zu schaffen.
Das Einfache und Naheliegende übertrifft alles.
Inge und Bernd gelingt das besonders gut.



 Hinter dem Garten liegt eine alte Streuobstwiese.

Hier muss ich neidlos anerkennen:

Es ist schon etwas ganz Besonderes, so einen Obstbaumbestand zu besitzen. 

Ich werde wohl trotz neu angelegter Streuobstwiese, niemals in den Genuss so alter Bäume kommen.

 Bevor ich eine so zum Träumen einladende Schaukel in meinen Apfelbaum hänge,
da muss er wohl noch einige Jahre groß und stark werden.



In den Hof werfen wir nun doch noch einen Blick.

Heute gibt es Herbstinspirationen: Lampionblumen und eine reiche Quittenernte......

Alles hat Inge ästhetisch platziert, sodass es fast kunstvoll wirkt.
Die Quitten auf dem Tisch, zwischen die Inge eine versteinerten Koralle gelegt hat.



Die orange leuchtende Lampionblume,
welche vor der verwitterten Holzwand hängt und nur so strahlt.

Mehr Herbst geht nicht und das mit.... wie sollte es anders sein?
Ganz einfachen Mitteln.

Übrigens..., die hier aufgestellten Steine stammen aus verschiedenen gotischen Kreuzgewölben.
Es handelt sich dabei um die Rippen im Gewölbe.
  

Noch eine kleine Zusammenfassung und dann schließe ich für heute.

Ich komme im nächsten Jahr noch einmal vorbei, wenn ein Meer aus Margeriten leuchtet und unzählige Rosen ihren Duft verbreiten.

Das ist auch eine besondere Zeit in Inges Garten.


 Ich schließe mit  den Worten von Franz Kafka
  
Jeder, der sich die Fähigkeit erhält,
Schönes zu erkennen,
wird nie alt werden.

 Inge und Bernd, es war schön bei Euch und ich komme gern wieder.
Freue mich jetzt schon auf den Sommer und sage "bis bald ihr Lieben".


Das war dann der letzte Garten in diesem Jahr und ich bin fast ein wenig wehmütig.

War eine schöne Sache und ein spannendes Projekt.
Im nächsten Jahr werde ich Augen und Ohren für euch aufhalten, um es fortzusetzen.

Habt euch wohl,
eine bunte Herbstwoche und einen genussvollen Feiertag.

Eure











Kommentare :

  1. Ein Garten mit ganz viel Seele, wunderschön. Und du hast mal wieder traumhafte Fotos gemacht, liebe Christin. Ich freu mich drauf, wenn du nächstes Jahr neue Gärten entdeckst und hier zeigst.
    Liebe Sonntagsgrüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  2. Traumhaft schöne Bilder und ein ganz toller Garten.
    Ich bin auch schon etwas wehmütig , das nun bald die ganze Pracht vorbei ist.
    Liebste Grüße
    Christine aus der Pfalz

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christin,
    ich finde es so schön, dass es dir wieder besser geht mit deinem Fuß und du wieder
    übern Gartenzaun schauen kannst und fremde Gärten besuchen!!!
    Ein genialer Post!
    Freu mich sehr wieder mit dir mit zu dürfen, was für ein toller Garten von Inge und Bernd, ein Kompliment für sie und für dich und herzlichen Dank an Euch!!!!
    Die alte Schaukel ist mir ganz besonders ins Herz gesprungen....
    Welch ein Genuss dabei zu sein...
    Heute kann ich dir ein wenig Sonne mitschicken, die den Oktobersonntag so schön bestrahlt hier...
    Alles Liebe zu dir,
    herzlich Monika*

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christin,
    es war sehr schön, über den Zaun gucken zu dürfen und andere Gärten zu besuchen. Jeder für sich ist etwas Besonderes und spiegelt den Besitzer wider. Auch dieser Garten besitzt ein Flair, das mir sehr gefällt.
    Alle Ecken und Plätzen sind liebevoll angelegt und dekoriert.
    Bin schon auf das Meer von Margeriten gespannt.
    Hab noch einen schönen Sonntag,
    deine Manuela

    AntwortenLöschen
  5. Was da noch fehlt ist eine Hängematte. Wir haben bei uns im Garten genau so eine Schaukel und haben dann von http://haengemattenshop.com/ noch eine nette Hängematte dazu gekauft. Die Kinder können Schaukeln, während wir Eltern in der Hängematte etwas lesen. Einfach herrlich!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Christin,
    Schön das es Dir wieder besser geht.
    Einen schönen Ausflug hast Du gemacht, die Fotos sind einfach herrlich.
    Ein toller Garten, Wow...
    Herzliche Grüße an Dich,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Hmmmm, liebe Christin....
    Du kannst den Beiden einen schönen Gruß von mir bestellen, wenn sie den Garten nicht mehr haben möchten, ich nehm ihn sofort!
    Du hast das kleine Paradies wunderschön in Szene gesetzt! Herrlich!
    Liebe Grüße,
    Britta

    AntwortenLöschen
  8. Ein ganz wundervoller Blick über den Gartenzaun!!!
    Schön, dass wir dabei sein durften!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  9. Inges Garten ist wunderschön. Danke für´s Zeigen, da war ich jetzt sehr sehr gerne mit dabei. VLG Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Wow, das ist für mich ein ganz besonderer Garten! Wundervoll unterstrichen durch Deine tollen Fotos. Tröste Dich, auch ich werde zu meinen Lebzeiten keine Hängematte zwischen unsere Bäume hängen können ;-)
    Liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  11. I am surprized that Germany is still so green.

    AntwortenLöschen
  12. Absolutely MARVELOUS fall photos!
    Thanks for linking up at http://image-in-ing.blogspot.com/2016/10/guess-where-i-went.html

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Christin, dieser Garten ist wirklich perfekt gestaltet. Manche haben einfach ein Händchen dafür. Die Herbstbilder sind allesamt toll geworden.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Christin,
    es war so toll einen Herbstspaziergang durch diesen schönen Garten zu machen. Die Fotos sind wunderbar!
    Liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  15. a beautiful series of autumn images in the garden.

    AntwortenLöschen

}, 10)