06.01.2018

Eislicht-DIY und der Garten im Januar

Hey ihr Lieben,

na wie schaut es so aus? 
Habt ihr die Weihnachtsdeko schon weggepackt?
Sind schon die ersten Frühlingsboten eingezogen?

Ich muss gestehe, so eilig wie dieses Jahr hatte ich es noch nie.
Entweder liegt es am Wetter oder daran dass es wirklich schon die ersten Hyazinthen zu kaufen gibt.

Von mir aus könnte jetzt sofort März werden :-).

Jetzt dauerte es erst diesen grauen Januar lang und dann der noch grauere Februar.
Ich bin immer ganz froh, dass der Januar mit ein paar Geburtstagen und dem Fasching gespickt ist,
aber dann der Februar.... obwohl er der kürzeste Monat ist.... könnte er von mir aus.... wegfallen.

Bitte ihr Geburtstagskinder vom Februar nehmt es mir nicht übel ..... 
und ich kann es ja eh nicht ändern...... haha.

Nun gut ich bekomme das schon hin und der zweite Post ist soeben online.....
und ganz so grau schaut es auch nicht aus.











Ich habe aus einem Zufall heraus... Eiskuchen gebacken 
oder gefroren, sollte ich besser sagen.

Die alte Kuchenform war vom Regen vollgelaufen und es wurde vor einigen Tagen nachts ziemlich kalt  ..... tada.... 
schon war ein dekoratives Eislicht entstanden.

Die Aussparung in der Mitte der Gugelhupfform ist der ideale Platz für ein Teelicht,
man braucht nicht zwei Gefäße ineinander stellen und experimentieren....,
nein, diese Formen sind genau dafür gemacht!

Beim nächsten geplanten Versuch werde ich einige Zweige und Blüten in die Form geben,
das kommt bestimmt noch besser.

Und so wurde dann mal der erste Gartentisch im Januar gedeckt.
Noch etwas verhalten mit ein paar Zwiebeln und Christrosen.... die verheißen, was hoffentlich nicht ganz so lang auf sich warten lässt.

Nehmt Platz und verweilt ein wenig.....


.....Vögel sind noch nicht zu hören,
aber diese beschauliche Stille hat auch etwas für sich.

Ich wünsche euch einen guten Start in die 
zweite Januarwoche

bis denne

eure


Kommentare :

  1. Wie schön das alles aussieht! Der Herrnhuter vor der Scheune, der Tisch mit dem Eiskuchen!
    Sieht wirklich hoffnungsvoll aus.
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Solche Eiskuchen wollte ich auch schon immer mal backen, aber bei uns hält sich das milde Regenwetter und an Frost ist nicht zu denken. Das Regengrau hält sich tapfer und ich hoffe sehr, dass die Sonne bald ihr Versteckspiel aufgibt.
    Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!
    LG Melanie

    AntwortenLöschen
  3. Bei dem Wetter, das sich derzeit bei uns breit macht, könnte ich höchstens einen Kuchen-Swimmingpool für meine Vögelchen aufbauen.
    Nur Regen, immer wieder Regen und Temperaturen bi 8 Grad.
    Aber du hast das alles wieder so toll dekoriert, ein wahrer Augenschmaus !
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Dein Eiskuchen ist eine hübsche Idee. Ich glaube, ich werde meinen Gartentisch auch mit so einem Kuchen schmücken.
    Ich mag diese grauen Monate auch nicht. Wenn wenigstens Schnee liegen würde ⛄
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag
    Tina

    AntwortenLöschen
  5. Hier ist es noch sehr weihnachtlich. Nächste Woche wandert aber alles wieder in den Keller! Gestern hatten wir schon richtig frühlingshaftes Wetter... heute dagegen ist alles wieder grau und trostlos. Wir müssen uns wohl noch ein wenig gedulden. Als Wasser(frau)mann lasse ich den Februar natürlich nicht ausfallen!!! Haha...
    Der Eiskuchen sieht toll aus. Hier wäre das noch gar nicht möglich gewesen, weil es nur ganz selten gefroren hat.
    Einen schönen Sonntag wünscht Dir
    Margit

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, Christin,
    ich lese seit einiger Zeit deinen Blog und bin jedes Mal begeistert von deinen tollen Deko-Ideen und Fotos. Großes Lob!!
    Eiskuchen "backe" ich auch jedes Jahr mit einer Guglhupf-Form. Dann noch ein Teelicht in die Mitte und abends sieht das wunderschön aus. Aber bisher wara es hier noch nicht kalt genug für Eiskuchen. In den letzten Tag gab es Sturm und ganz viel Regen, so daß im Tal alles überschwemmt ist. Wir wohnen zum Glück "auf dem Berg" und haben somit mit dem Wasser -zum Glück- keine Probleme.
    Ich wünsche Dir und deiner Familie einen schönen Sonntag und freue mich schon auf deinen nächsten Beitrag.
    Liebe Grüsse Christiane

    AntwortenLöschen
  7. Leider leider ist bei uns weder Schnee noch Frist in Sicht und so muss ich mich mit deinen Bildchen begnügen.
    Dafür sind bereits die Ersten Frühlingsboten zu sehen.

    Mal sehen, ober der Schnee nochmal kommt.

    Liebe Grüße aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christin,
    der Tisch ist schön gedeckt, man möchte gerne Platz nehmen...Der Eiskuchen ist auch zauberhaft, ob ich etwas davon kriege?
    Einen schönen Sonntagabend
    Loretta

    AntwortenLöschen
  9. Querida Christin, maravilhosas imagens. Um verdadeiro encanto. Bom ano. Abraço.

    AntwortenLöschen
  10. Lindas imagens. Adorei. Feliz Ano Novo. Abraço.

    AntwortenLöschen
  11. Toll, dieser Eiskuchen. Ich plane ja auch schon lange mal ein Eiswindlicht zu machen, aber bei uns ist es zu warm. Auch im letztem Jahr gab es nur wenige Frosttage. Eigentlich schade, aber andererseits kann es von mir aus auch gleich Frühling werden. Diese graue Jahreszeit hält viel zu lange an. Liebe Grüße Michi

    AntwortenLöschen

}, 10)