26.11.2014

Hereinspaziert

  Meine Lieben,

ich habe den Eingang aufgehübscht.

Viele Misteln, Kiefernzweige, Tannenzapfen und ... und ... und.

Vielleicht lockt es den Schnee aus den Wolken.

Das viele Grün wirkt fast frühlingshaft.


 Auf den Holzbrettern :-) ist mein Papa noch durch den Schnee gesaust,

kaum zu glauben :-D.

Die würden noch gehen, behauptet er jedes mal,

wenn er vor meiner Tür steht.




 Die Holzhäuser aus diesem Post, kommen auch auf der Treppe zum Einsatz.

Diese habe ich voriges Jahr gesägt. Sie sind schon ein bisschen verwittert,

das fügt sich aber bestens ein.



Unter den Zweigen ist die Treppe herunter eine Lichterkette versteckt.
 Wenn es Dunkel ist und sie leuchtet durch das Reisig, sieht das einfach nur toll aus.
   
Diese grellen Beleuchtungen, die womöglich noch die Farbe wechseln
 finde ich einfach nur grässlich. 
 
Da könnte man direkt nach Las Vegas zum Weihnachtsfest.
  


Das ist eine schöne indirekte Beleuchtung.

Es wirkt natürlich noch besser mit ein bisschen Schnee.
  
***
So nun genug für heute, 
  
es muss noch still und heimlich ein Adventskalender gefüllt werden.
 
Mehr dazu im nächsten Post.
 
Seid lieb gegrüßt.
  


Nachtrag

Tadaaaaaa.

Ich habe Schnee im Netz gefunden, da gibt es alles..... ;-) 

und deshalb schneit es jetzt schon mal im Blog.

Kommentare :

  1. Eine wunderbare natürlich Deko. Die liebe ich am allermeisten.
    Ist dir sehr sehr gut gelungen :-))

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christin!
    Oh ist das schön!!! So frisch, freundlich und ein wirklich herzliches Willkommen! Ich mag auch deine Pflasterung super gerne!
    Hab eine feine Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Dankeschön, wir hatten aus einem alten Haus diese großen Sandsteinplatten gewonnen, diese wurden dann schön eingepasst und zeigen jetzt allen den Weg zum Hauseingang. Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  4. . . . da geht doch keiner mehr ins Haus, wenns vor der Tuer schon so schoen heimelig ist ;0)
    Die gleichen Ski hab ich auch vor der Haustuer - und auch meine Vater fuhr einmal damit!
    Alles genau mein Geschmack,
    herzlichst Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "mein" Vater, soll das natürlich heißen . . . ;O)

      Löschen
  5. Oh wie schön! Jetzt hast du mich mit den Erklärungen der indirekten Beleuchtung aber so angefixt das du unbedingt Fotos machen musst!

    AntwortenLöschen

}, 10)