02.06.2015

Tada... ein neues Dach, eine Oase und ein neues, altes Pflaster

Ja meine Lieben, aller guten sind Drei!
Auf jeden Fall in diesem Post
Und deshalb melde ich mich die nächsten drei Wochen nicht mehr.... SCHERZ!

Also, hier nun, wie versprochen,
das Ergebnis der letzten Wochen Schweiß treibender Arbeit (außer der Einkauf bei Ikea für meine kleine Oase... der war entspannend ;-))
  
Ich fange mal mit dem Plätzchen an, an dem wir jetzt das Ergebnis genießen.
Ich konnte es mir einfach nicht nehmen lassen.  
 
Alles war jetzt so schön fertig... da musste ich mich doch natürlich gestalltungstechnisch austoben.




 Ja ich weiß, kein WC, keine Wasser, keine Küche, ja - aber eine
kleine Wohlfühloase!
   
Und die muss sein, nach einem anstrengenden Tag wird jetzt hier entspannt.

Ein bisschen schaut es aus, wie in einem italienischen Hinterhof.
Die Möbel sind vom Schweden und weiß.
  
Weiß..... , mmhhh auf einer Baustelle, stellte das Herzblatt fest.
Egal....... :-).






Die Rosenhochstämme..... wohl eher Bäume ......
habe ich mit meiner Freundin Eva beim Gärtner entdeckt.
  
Wir saßen in meinem großen Auto völlig eingekeilt ganz vorn an der Windschutzscheibe, um diese riesen Teile zu transportieren,
aber es hat sich gelohnt.
  
Es handelt sich um die Ramblerrose "Ghislaine de Feligonde" mit langer Blütezeit und tollem Duft. 
   
Und da es sich um eine Ramblerrose handelt, muss man sie nicht beschneiden.
Also zwei ganz pflegeleichte Schmuckstücke ;-).



Und nun zum Dach. 
  
Die unzähligen Dachziegeltransporte kennt ihr ja schon aus diesem Post.
  
Und jetzt, da diese nun endlich auf dem Dach liegen,..... HAMMER!
  
Wir hatten von Anfang an den Plan, keine neuen Ziegel auf dieses alte Dach zu legen.
Es hätte einfach nicht gepasst.



Unsere Vorstellung übertraf in keinem Fall die Realität,
es ist einfach noch besser geworden.
  
Die alten Ziegel sehen aus, als gehörten sie dazu.
  
 Unser Plan ist aufgegangen :-))))).
  


Der Meister des Handwerks hat noch eine schicke Rinne angebracht und fertig.
  
Der Dachkasten ist noch nicht gestrichen, weil ich mir erst überlege, wie die Fensterfaschen und die zukünftige Hausfarbe aussehen werden.
  
Wahrscheinlich ein altes Senfgelb mit einem dunklen Grau... mal sehen.


Und nun noch Nummer Drei.
  
Könnt ihr euch noch an dieses Bild erinnern?

- vorher -



.............und heute

- nachher -



 Stellt ihr was fest?
  
An ein Pflaster war ursprünglich nicht zu denken, aber ich habe es hervorgegraben.
  
Wie ein Maulwurf habe ich in jeder freien Minute gebuddelt und geschaufelt.
  
Bis es zum Vorschein kam, das alte Katzenkopfpflaster.
  
Schubkarren über Schubkarren habe ich über den Hof auf den Kompost geschoben, bis es endlich fertig war. 
  


So, das war es nun für heute.

Ich wünsche euch eine schöne Woche.

Puhhh, das war aber echt ein langer Post... reicht wirklich für die nächsten drei Wochen,
aber ich melde mich früher.... ;-).



Ich sage: "Danke" für die lieben Kommentare..... ich freu mich immer wie verrückt.

Fühlt euch von mir gedrückt.
(reimt sich auch noch, grins)

Eine gute Zeit

eure


Kommentare :

  1. Heute bin ich mal die Erste !
    Eigentlich wollte ich nur ein einziges Wort hinterlassen, nämlich : " WAHNSINN "
    Aber nun doch ein paar Zeilen mehr.
    Ich stürze mich ja immer sofort auf deine Posts, wenn ich sie in meiner Blog-Liste entdecke ,-)
    Ich freue mich jedesmal mit dir über die gelungene Arbeit, die ihr alle da so leistet auf "Hof 9 "
    Deine Deko ist wirklich wunderschön, immer, aber ich möchte auch mal meine Anerkennung ausdrücken für die harte, körperliche Arbeit, die dafür nötig ist.
    Zum Beispiel deine Beschreibung des Freilegens vom überwucherndem alten Pflaster, wie schafft man das bloß? !
    Knie und Rücken waren bestimmt nicht entzückt über diese Arbeit, stimmt´s ;-)
    Und das Dach ist ja erstklassig geworden, was für eine tolle Arbeit.
    So, nun bin ich mal meine Empfindungen losgeworden und sage nur: Respekt und Daumen hoch !
    Gespannt werde ich weiterhin das Geschehen um und auf "Hof 9 " weiter verfolgen.
    Ganz ♥liche Grüße
    Jutta


    AntwortenLöschen
  2. Boah!!!! Das ist ja der Oberhammer!!!!! Sooooo schön! Die Rosen sind wirklich richtige Bäumchen! Habe ich so noch nie gesehen! Kann mir die Fahrt im Auto gut vorstellen! Haha... Ich hatte mal eine wunderbar duftende Rose im Auto transportiert, als das Auto den Geist aufgab (aber immerhin roch es gut im Auto)! Ich habe es gerade noch so in die Werkstatt geschafft und stand dann wie ein begossener Pudel mit meiner Rose auf dem Werkstatthof - mit einem Puls von 180! Werde ich auch nie vergessen!
    Das Pflaster ist ein weiteres Highlight!!! Kann mir vorstellen, dass das eine gigantische Arbeit war, es freizulegen! Aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt!!! Einfach toll!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Christine,
    Ich bin Baff, was ihr in so kurzer Zeit alles geleistet habt.
    Und das Ergebnis sieht absolut toll aus. Die Ziegel passen perfekt und der Hof ist wunderschön.
    Die Sitz Ecke habt ihr euch wirklich verdient.
    LG
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christin,
    was für ein wundervoller Ort! Dass Du - mit wirklich extrem viel Mühe, mir tat schon beim Lesen der Rücken weh - das Pflaster erhalten konntest, ist ein Glück. Nun hoffe ich, dass Du es bei gutem Wetter genießen kannst!
    Alles Liebe
    Deine Sarah

    AntwortenLöschen
  5. Nice series!
    I hope you'll come share at http://image-in-ing.blogspot.com/2015/06/nesting.html

    AntwortenLöschen
  6. Neues Dach und freigelegtes Pflaster und schon sieht alles ganz anders aus. Und welche Idylle so eine hübsche kleine Sitzecke schafft ist schon erstaunlich. Aber ich kann mir vorstellen, mit wie viel schweißtreibender Arbeit das alles verbunden war. Aber das Ergebnis ist klasse.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Christin, da ward ihr ja suuuper fleißig!
    Und das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen.
    Hut ab!!!

    Greetings & Love
    Ines
    www.eclectic-kleinod.de

    AntwortenLöschen
  8. Gut, dass du versteckte Dinge zum Vorschein bringst,liebe Christin. Es passt zum Hof, so toll sieht es aus. Schön ,dass es erhalten bleibt.
    Ein solches Pfalster ist bei uns schon sehr selten zu sehen. Meistens verabschieden sich die Leutchen davon, weil es rutschig und moosig wird. Nicht jeder steckt gern soviel Liebe und Mühe, wie du und dein Mann, in alte Arbeiten.
    Ob es nun ein altes Dach oder eben ein altes Pflaster ist.
    Und mit dieser gemütlichen Ecke, wirkt euer Hof 9 gar nicht mehr wie eine Baustelle. Da hast du schönes Plätzchen zur Entspannung geschaffen.
    Grüße dich herzlichst und drücke dich ganz fest.
    Manuela

    AntwortenLöschen
  9. Schön, einfach schön! Ich mag euren Hof so sehr! Das sieht so toll aus, da möchte man gleich verweilen. Ganz liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Christin,
    wieder seid ihr ein großes Stück voran gekommen
    und allein für die Riesen-Arbeit mit dem Pflaster bekommst du einen Mega-Respekt von mir,wow!
    Finde es auch gut,daß ihr keine neuen Dachziegeln verwendet habt.
    Ganz liebe und sonnige Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  11. Das ist wirklich super, wie du das alte Pflaster freigelegt hast, kann mir richtig vorstellen, was das fuer ne Knochenarbeit war!! Schoen sieht die Ecke im Hof aus, so grosse Rosenstaemmchen hab ich noch nicht gesehen, kaum zu glauben, dass ihr die ins Auto bekommen habt.Und das Dach ist auch prima geworden, nur unter der Farbe senfgelb mit dunkelgrau kann ich mir nicht wirklich was vorstellen, bin gespannt.Lg von der Karo

    AntwortenLöschen
  12. Das Dach ist klasse geworden!!!
    Du hast echt das ganze Pflaster freigelegt? Puuh, was für eine Arbeit!!!!!!!! Wie lange warst Du denn da beschäftigt???? Passt hervorragend zu dem alten Gebäude, aber mit Stöckelschuhen ist in Zukunft wohl Vorsicht geboten :-)
    Und Zeit für das Einrichten eines Plätzchens zum Ausruhen hast Du auch noch gefunden........ Ist total hübsch geworden und ich sehe Euch schon (nach getaner Arbeit versteht sich!!!) dort chillen und auf das Tagwerk mit Secco anstoßen!

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ungelogen es waren 7 Wochenenden. So lange habe ich gebuddelt. Quadratmeter für Quadratmeter. Aber das Angenehme war, man hat am Ende gesehen, was man gemacht hat.
      Das ist ein gutes Gefühl. Danke dir für deinen Besuch, alles Liebe
      Christin

      Löschen
  13. Liebe Christin,

    wie schön das alles geworden ist. Und der Sitzplatz - genau meins! Ich beneide Dich um die ganzen Gestaltungsmöglichkeiten Deines Hofes. Und wahrscheinlich werde ich hin und wieder mal an meinen Neid denken, wenn es bei uns soweit ist und wir ein altes Haus herrichten können. Vermutlich werde ich dann stöhnen;)

    Ich wünsch Dir unzählige lauschige Stunden bei Deinem schönen Sitzplatz
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  14. Christin, ich finde es einfach nur traumhaft****
    Aber bei der Rosensorte vertu dich nicht! Die überwuchert hier inzwischen alles!
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Christin, da kann man einfach nur begeistert sein!
    Wo fange ich an...Alleine die Holztür und die Pflastersteine! Und dann noch die Wohlfühloase (ich verstehe dich übrigens nur zu gut, ich hätte auch eine "eingerichtet") und auf die blühenden Rosen bin ich auch schon sehr gespannt. Das Dach sieht einfach genial aus und ich möchte nicht wissen, welche Arbeit es war, das tolle Pflaster freizulegen.
    Was seid ihr fleissig, aber es muss toll sein, das Ergebnis vor sich zu sehen.
    Es wird alles so schön!
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  16. liebe christin....was habt ihr hier unglaubliches geleistet.....ich bin sprachlos..oder nein, ich muss dir sagen, das resultat ist viel, viel schöner als es jeder neubau sein kann....und das pflaster....ich liebe es, kenn es von meiner jugend auf dem bauernhof meiner verwandten...leider machen so viele menschen den grossen fehler,solche kostbarkeiten rauszuschmeissen und neue steine zu setzen

    weiterhin soviel mut und schaffensfreude wünscht euch anne

    AntwortenLöschen
  17. Habe gestern durch Zufall Deinen wunderschönen Blog entdeckt!
    Echt toll, konnte gar nicht aufhören darin zu lesen!
    Man merkt die Liebe zum Detail in jeder Ecke!!! :)
    Alles einfach nur urig und gemütlich. Werd bestimmt öfter mal reinschauen!
    Als ich zum Schluss las wo Du genau wohnst musste ich schmunzeln denn ich war erst letzte Woche ganz in Deiner Nähe unterwegs, ist ja eine echt schöne Gegend bei euch!
    alles liebe und ganz liebe Grüße aus der grünen Steiermark, Frances

    AntwortenLöschen
  18. Das ist ja interessant! So einen schönen, alten Pflastersteinboden auszugraben, das muss man erstmal nachmachen! Dass du so lange durchgehalten hast. Ja, das hat sich in der Tat gelohnt! Dieser Boden ist wunderschön, was sich da drauf früher wohl alles so abgespielt hat? Wie alt mag der sein? Ich glaube, ich fange bei uns jetzt auch an zu graben, veilleicht kommt da auch was Schönes zum Vorschein...? Gruss!

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Christin,
    da warst du ja wieder unglaublich fleißig! Toll!
    DAs Pflaster sieht spitze aus, so viel Arbeit- aber es hat sich gelohnt... und der Besuch bei Ikea... das war bestimmt sschreeecklich für dich ;) :)
    Liebste Grüße
    Bella

    AntwortenLöschen
  20. IST DAS TOLL!! Das alte Pflaster, ein Traum und das die "neuen" Ziegel so gut zum Haus passen, perfekt. Glückwunsch zu Deinem Mann, er scheint der perfekte Partner für solche Aktionen zu sein :-)
    LG Karen

    AntwortenLöschen

}, 10)