14.07.2017

Lust auf Laube

Hallöle meine Lieben,

was geht denn jetzt, werdet ihr euch fragen,
aber nein, ich habe nur ein sehr lesenswertes Buch entdeckt.

Begonnen hat alles mit dem neuen SCHREBERGARTEN meiner Freundin Katrin.

Jetzt denkt ihr sicherlich:
gääähhhn, hol den Staublappen raus, Schrebergarten, 
Gartenzwergesammlungen, spießige  Herren mit Strohhut, 
die sich über die Länge des Rasens streiten 
und pickierte Damen denen das Geschrei von spielenden Kindern auf das Gemüt schlägt......

Weit gefehlt!
Ich muss euch sagen, das Ding ist Kult!

Gespickt mit Fotos aus Katrin's neuem Refugium
und von einigen Lauben der dazugehörigen Siedlung, präsentiere ich euch heute den neuen Trend.





Lust auf Laube

Eigentlich hebt man ja das Beste zu Beginn hervor.
Aber es liegt nun einmal auf der Hand, dass ein Buch mit dem Cover beginnt
 und das passt in diesem Fall leider nicht zum Inhalt.
Hier sollte vermutlich der Kult der Laube mit mega bunten und glänzenden Fotos dem Leser nahe gebracht werden, aber es spiegelt nicht einmal ansatzweise den treffend dargestellten Inhalt wider.

Dieses Buch hat wunderbar feste, matte Seiten,
die Fotos sind herrlich natürlich und authentisch.

Die ganze Illustration ist eine Augenweide und macht Lust auf Laube!
Es hat diese plakative Aufmachung einfach nicht nötig.
















Caroline Lahusen und Sylvia Doria haben sich in ihrem Buch 
zwanzig ganz individuelle Laubenpieper aus verschiedenen Metropolen herausgesucht, 
besucht und sie mit ihrem Garten für uns festgehalten.

In zwanzig verschiedenen Parzellen, in denen jung und alt, modern und traditionell,
Student oder Abteilungsleiter eines gemein haben, 
das Erschaffen eines eigenen kleinen für sich zugeschnittenen Gartenreiches, 
nein, man kann von einem eigenen Paradies sprechen.

Bebildert werden die folgenden Kapitel vorgestellt und machen sofort neugierig, 
wie verschieden schön und vielfältig diese Kultur ist.

Ich bekomme Lust, Lust auf Laube!

Die Schöngeister
Die Komiker
Der Heilige Hain
Der Rosenflüsterer
Die Paradiesvögel
Frauenpower
Der Steinesammler
Köpifornia!
Der sanfte Vorsitzende
Die Schöpfer
Der Perfektionist
Die Antroposophin
Ferien am Waldrand
Die Rechtwinkligen
Die Kämpferin
Die große Freiheit
Die Grünschmecker
Sommerfrische
Nordischer Freigeist
Yoga im Grünen









Das Buch hält so viel Individualität und Liebe zur eigenen Parzelle bereit,
dass ich einfach behaupten möchte, es ist für jeden Gartenliebhaber etwas dabei.

Aus verschiedenen Gegebenheiten erschaffen die symphatischen Besitzer
 eine auf sie zugeschnittene Oase - und dies mit ganz viel Herzblut, 
 Fleiß und Naturverbundenheit.

Sie werden in ihrem Kapitel kurz vorgestellt und erzählen von ihren Erfahrungen, der Entstehung und wieso sie Lust hatten, Lust auf Laube!

Selbst ohne Schrebergarten kann man jede Menge Ideen und Inspirationen finden.
Die einzelnen Kleingärtner geben spezifische Tipps, die jeder Gärtner anwenden kann.






Meine Erfahrungen und die Eindrücke des Buches 
widerlegen alle Vorurteile.

Der Zusammenhalt und die offenherzige, freundliche Art, 
die gegenseitige Hilfe und Rücksichtnahme unter den Laubenpiepern
machen die Schrebergärtner für mich zu einer Art Pionieren in unserer heutigen Gesellschaft.

Ein sehr empfehlenswertes Buch, erschienen im DVA Verlag.

Meine Lieben,
habt ihr Lust bekommen?
Dann schaut mal rein.

Eine gute Zeit und ein tolles Wochenende

eure


Kommentare :

  1. Allein von Deinen tollen Fotos kann man ja schon ein ganzes Buch gestalten. So herrliche Eindrücke und wunderschöne Momente. Das Buch scheint Dich ja richtig inspiriert zu haben. Gefällt mir gut! GLG von Tini

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Christin, ich hab so das Gefühl, daß ich mir das holen muß, obwohl ich mit Schrebergarten nicht wirklich was zu tun hab... du machst so Lust drauf mit deinen Bildern und Worten!
    Super!
    LG Andrea

    AntwortenLöschen

}, 10)