19.03.2017

Innenhof II. Teil

Meine Lieben,

da kommt er nun, der II. Teil meiner Osterdekoration im Innenhof.

Nachdem ich nun den ganzen Stress mit dem neuen Blog-Design langsam verarbeitet habe, sitze ich hier an diesem verregnetet Sonntag.... alles schön cosy auf meiner Couch und poste.

Mein Würmel kugelt ganz entspannt auf dem Teppich vor mir und lutscht ein altes, total versabbertes Semmelstück und die restliche Männerbande schaut die Fußballergebnisse an.

So ein verregneter Sonntag kann auch mal ganz schön sein.
Nicht einmal dieses Krümelgebrösel auf dem Teppich regt mich gerade auf.
Ich schaue ganz entspannt diesem kleinen unbeschwertem Wurm zu und denke mir:
"Ach wie schön :-)))".











Die Fotos habe ich in dieser wahnsinns, frühlingshaften Woche geschossen.
Meine Hornveilchen strahlen mit der Sonne um die Wette.

Diese kleinen Strahlemänner sind übrigens das Beste, was man im Frühjahr pflanzen kann.
Sie halten locker frostige Nächte aus und recken ihre Köpfe gen Himmel, sobald die Temperaturen in den Plusbereich kommen.

Ansonsten wirkt das Drumherum noch etwas kahl.
Die ganzen abgestorbenen Stauden und die Samenstände der Phlomis, die sonst  formgebend in der kalten Jahreszeit sind, sind diese Woche der Gartenschere zum Opfer gefallen.

Es sprießen schon die ersten Triebe.... freu :-))))).


Vielen Dank für eure konstruktiven und ehrlichen Kommentare zum neuen Design.

Ich habe die eine oder andere Sache noch geändert 
und jetzt bin ich so richtig zufrieden.

Allen gerecht zu werden ist eh immer schwierig.
 Aber das  Design bin jetzt ganz ich.
Und klar, in zwei Jahren kann das schon wieder ganz anders aussehen .... zwinker.

Als unser Haus neue Fenster bekommen hat, 
bin ich auch ständig in den Garten gelaufen, um mir diese von außen anzuschauen.

So ähnlich ging es mir mit meinem neuen Blog-Design.
Ich habe den Blog ständig hochgeladen.

Und nun ...... ssccchhhöööööön :-)))))))))).




Langsam kommt die Sonne nach draußen.
Ich werde dann mal meinen Kuschelplatz verlassen und den Schlafanzug ausziehen.
Ja, ich bin ganz ehrlich, ich liebe es an solchen Tagen bis Mittag in dem Teil 
rum zu schlumpern :-).

Ich mache mich dann mal hübsch und wir werden noch eine Runde drehen.








Das kommende Wochenende soll ja Bombe werden,
aber so ein cosy Sonntag ist auch mal schön.

Über die Deko habe ich heute gar nicht viel geschnattert, aber ihr habt ja Augen im Kopf ;-).

Ich drücke euch ganz lieb und wünsche euch was.

Halt, noch was in eigener Sache.
Elena von Homedeco hat einen kleinen Blog mit meinen Fotos gestaltet.
Da könnt ihr gern mal klicken.

Nun aber winke, winke

eure 


17.03.2017

Ein neues Design muss her.

Hallo meine Lieben,
was für ein Tag und was für ein letzter Abend und was für eine letzte Nacht,
.......seufz, schnauf und schnief!

Eigentlich wollte ich bloß einen neuen Header hochladen,
naja ..... der sah dann aber bescheiden aus.
Vollkommen sicher, der Alte sei auf einem Stick gespeichert, begann mein Dilemma.



Da war er nicht zu finden.
Ich habe fast eine Krise bekommen!!!!
Und so begannen lange Stunden an meinem Blog-Design.

Ich hatte schon länger vor, den Blog ein wenig zu überarbeiten.
Mir war er einfach zu bunt geworden, nicht mehr ganz zeitgemäß ......, 
aber nicht so Knall auf Fall ....... doppel seufz und stöhn.

Tja und da saß ich nun.
Das Resultat könnt ihr bis auf wenige Feinheiten jetzt beäugen und ich bitte euch 
um einen ehrlichen Kommentar, ob sich das Ganze gelohnt hat.
Ich bin auch immer noch am Schauen, ob der Blog nun so bleibt oder nicht.

Für heute werde ich eine Pause machen und lasse das Layout morgen erneut auf mich wirken.

Viele Grüße an euch meine Lieben,

eure



12.03.2017

Der Kranz im März....

Meine Lieben,

total im Eimer, klipperkaputt, aber mega zufrieden!!!!! sitze ich jetzt vor meinem Rechner,
beschaue nochmals mein Resultat auf den Fotos und ....... bin noch mehr zufrieden :-)))).

Ich turne seit gestern in kleinen 
Erwin-schläft-gerade-Etappen durch meinen Innenhof und läute den Frühling ein.
Die Sonne hat mir dabei den Rücken gewärmt und es war einfach das beste Wetter für meine Vorhaben.

Es tut so gut und die Energie habe ich förmlich in Kreativität umgewandelt.






Tada, der Kranz im März.

Naja, eigentlich ist es ein Herz geworden......, wahrscheinlich weil ich so guter Dinge war und die ganze Welt hätte umarmen können.

Ein paar Hasen habe ich auch noch ins Rennen geschickt und das ist der erste Teil meiner Innenhofdeko.

Der Rest kommt nächstes Wochenende......
............ ein bisschen Spannung muss noch bleiben.










So, wie habe ich das gute Stück gewerkelt?
Ich habe Weidenruten gleicher Längen mit Draht zusammengebunden.
Nehmt möglichst gleich starke Ruten, sonst macht es sich nicht ganz so gut.

Dann den Draht mit einer dünnen Weidenrute umwickeln und verstecken. 
Geht ganz leicht, die Weiden sind zu dieser Jahreszeit sehr biegsam.

Dann könnte man eine dritte Hand gebrauchen.

Teilt das Bündel und dreht jeweils die Ruten ein.
Entweder hält euer Helfer die eine Seite fest oder ihr arbeitet, wie ich, auf dem Boden und tretet vorsichtig darauf.

Dann beide Enden am unteren Ende zusammenführen und ebenfalls mit Draht fixieren.
Knickt die Enden nach oben ins Herz hinein. 
Diese wickelt und steckt ihr danach einfach fest.

Jetzt ist alles ganz einfach und eurem Geschmack überlassen.
Versteckt den Draht und wickelt neue Ruten über das Herz.
Ich habe ein kleines Nest gebaut, Moos dazwischen geklemmt, Eier und Zweige mit der Heißklebepistole befestig und fertig ist das Osterherz :-).


Und noch ein Blick vom Eingang des Hofes und dann bin ich verschwunden.

Tatort kommt....., damit lasse ich es heute ganz entspannt ausklingen.

Genießt die restlichen Fotos und lasst euch inspirieren.

Hoffentlich habe ich nicht zwanzigtausend Rechtschreibefehler hineingewurschtelt..... :-O







Ich wünsche euch eine genauso Energie geladene und mega sonnige Woche,
lasst euch mal drücken,
bis die Tage

eure 


10.03.2017

ganz schnell.......

Hallo meine Lieben,

ganz schnell, vorm Wochenende, komme ich mit ein paar Fotos um die Ecke.
Brachial haben hier der Frühling und die Natur einen verlassenen Garten eingenommen.






Rainer Maria Rilke

Es ist ja Frühling.
Und der Garten glänzt
vor lauter Licht.
Die Zweige zittern zwar
in tiefer Luft, die Stille selber spricht
und unser Garten ist wie ein Altar.



Bis später meine Besten, 
habe morgen viel zu tun..... .

Der Frühling soll in meinen Innenhof Einzug halten,
mit Hornveilchen, Ostereiern und dem ganzen Programm ;-)......
bin im Stress.

Es drückt euch

eure




}, 10)