05.12.2014

.... in der Weihnachtsbäckerei

wird so manche Leckerei.... 

 Alle Mamas unter uns kennen diesen Song sicherlich und für alle die ihn nicht 
kennen, ist hier der Link.
  
 Selbst jetzt, wo mein Sohn nicht mehr der Kleinste ist, 
(Als er zwei Jahre alt war, hat die CD in seinem Nikolausstiefel gesteckt.), 
ist dieses Lied ein Muss in der Weihnachtszeit.

Selbst nach Weihnachten tönt es noch durch unser Haus.

Also, wurde nun diese CD eingelegt und die ersten Weihnachtsplätzchen gebacken.

Es war genau das richtige Wetter dafür. 
Draußen alles schön weiß gezuckert, weshalb ich auch die Fotokombinationen 
gewählt habe. 
Bei der farbliche Verbindung muss man echt zweimal hinschauen.
 Und drinnen am warmen Küchenherd, da wurden die Plätzchen 
mit reichlich Puderzucker bestäubt.

Für euch ist hier mein non-plus-ultra-gelingt-immer Lieblingsrezept.....
  

.... die berühmt berüchtigten:
(ein paar Mädels kennen sie schon, gell Anja und Heike)
   
Vanille-Taler
200 g Mehl
100 g gemahlene Haselnüsse
80 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Salz
175 g kalte Butter
3 EL Puderzucker

 
     
Die Plätzchen gehören zu meinen "die gehen das ganze Jahr" Plätzchen.
   
Ich wandle sie je nach Jahreszeit ein bisschen ab.
   In der Weihnachtszeit natürlich mit Zimt!
      


Abwandlung für den:

 Frühling: wie oben beschrieben mit extra Vanille

Sommer: Mandeln anstatt der Haselnüsse und etwas Zitronensaft oder auch Minze

Herbst: 1 El Kakao und Walnüsse anstelle der Haselnüsse

      

Bevor es nun zur Sache geht, müssen aber noch zwei Voraussetzungen erfüllt werden:

1. Die Kerzen anzünden für die vorweihnachtliche Stimmung und
2. zu oben genannter Weihnachtsmusi mitsingen :-). Es hört ja weiter keiner :-)))...

und nun....

alle Zutaten außer den Puderzucker zu einem Teig verkneten
und ca. 2 Stunden kalt stellen.


Backofen mit Umluft auf 150 °C vorheizen.

Entweder forme ich eine Rolle, die ich in Scheiben schneide oder
ich rolle den Teig aus und steche mit einem Glas Taler aus.

Denen drücke ich dann einen Stempel auf ;-).

Auf Backpapier im Ofen ca. 10 Minuten backen.
Einfach ab und an mal in den Ofen schauen, ob die Plätzchen etwas braun werden.

Danach auf dem Backblech 5 Minuten abkühlen lassen.


 
Und dann Puderzucker, Puderzucker und noch mehr Puderzucker.......
In dieser Jahreszeit spielen Kalorien keine Rolle ;-)

Die kleinen Pakete sind ein Give-Away zum 2. Advent.
  
Mit einem kleinen Zweig und dem Anhänger nett anzuschauen und zuckersüß.

   So ihr Zuckersüßen, dann putzt mal schön eure Stiefel für den Nikolaus :-) und

genießt den 2. Advent.

Liebe Grüße aus der Weihnachtsbäckerei.
   
   Bis bald mit News zum Hof 9.

   Gezuckerte Grüße

die

 


Kommentare :

  1. Gefällt mir sehr gut der Post!! Tolle Fotos!
    Der Puderzucker sieht wirklich aus wie Schnee … oder umgekehrt!?
    Kriegt man gleich wieder Lust auf Backen!
    Dabei habe ich schon eine riesengroße Schüssel dastehen …

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön und viele Grüße die Christin

    AntwortenLöschen
  3. Schön ist's bei dir, liebe Christin!
    Ich bin nicht früher dazu gekommen, bei dir vorbeizuschauen - aber ich bleib' gleich mal hier ;-)

    Deine Kekse sehen gar köstlich aus und du hast mit deiner tollen Fotostrecke richtig Lust auf Backen gemacht, merci!

    Liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank und bis bald mal wieder. Deine Idee ist echt gut! Eine gute Zeit wünscht die Christin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christin,
    gerade habe ich deinen Blog gefunden und bin ganz begeistert...es ist schön bei dir. Du bist ja noch ganz "neu" in der Bloggerwelt und sage deshalb herzlich willkommen. Damit ich nix mehr verpasse, bleibe ich glatt als follower und freue mich auf viele Beitrage.
    Danke für die tollen Rezepte und die schönen Fotos. Liebe Grüße von Stine

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Christin,
    ich noch mal.......dein Blog ist einfach wundervoll....ich muss mir heut Abend ein wenig Zeit nehmen, jetzt reicht sie nicht, muss meinen Zwerg aus der Kita holen.
    Bis bald Stine

    AntwortenLöschen
  7. Na das geht ja runter wie Öl, ich freue mich wenn es Dir gefällt. Vielen Dank für den Willkommensgruß. Habe gerade bei Dir vorbeigeschaut und bin auch begeistert. Freue mich auf ein nächstes mal. Alles Liebe die Christin

    AntwortenLöschen

}, 10)